Unfallflucht auf B27: Sachschäden von 3.000 Euro wegen Überholmanöver

Fulda. Am Samstag gegen 12.35 Uhr befuhr ein 30-jähriger Mann aus Künzell mit seinem schwarzen VW Touran in Fulda die B 27 aus Fahrtrichtung Künzell kommend in Fahrtrichtung Lehnerz.

Kurz hinter der Anschlussstelle Petersberger Straße wurde der 30-Jährige seinen Angaben Zufolge, von einem schwarzen PKW BMW überholt, der zuvor in den Gegenverkehr hinein und anschließend über die dortige durchgezogene Mittelliniewechselte gefahren sei. Danach habe sich der schwarze BMW vor das Fahrzeug des 30-Jährigen gesetzt, so dass dieser, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, nach rechts ausweichen musste. Durch das Ausweichmanöver bedingt prallte der 30-Jährige in die dortige Schutzplanke.

Es entstand Sachschaden am PKW des 30-Jährigen und auch an der Schutzplanke in einer Gesamthöhe von 3000 Euro.

Zu einem Zusammenstoß zwischen dem VW Touran und dem schwarzen BMW kam es nicht.  Der schwarze BMW setzte seine Fahrt ungehindert fort und flüchtete von der Unfallstelle.

Die Polizei sucht nun Zeugen die nähere Hinweise geben könnten. Diese werden gebeten sich bei der Polizei Fulda unter der Telefonnummer 0661-1050 zu melden.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Feiern am See: „1. See-Musik-Festival“ in Flieden

Im nächsten Jahr erwartet Musikfans in Flieden etwas Großes: vom 22. bis 23. Juni wird dort das erste See-Musik-Festival gefeiert.
Feiern am See: „1. See-Musik-Festival“ in Flieden

Musik für jeden Anlass: Gesamtausgabe von Clara Franz erschienen

Die Fuldaer Komponistin Clara Franz hat ihre Werke in einer Gesamtausgabe zusammengefasst und in Buchform herausgebracht.
Musik für jeden Anlass: Gesamtausgabe von Clara Franz erschienen

Klartext: Zur Weihnachtszeit ausnahmsweise in Reimform

Redakteur Christopher Göbel hat seinen Klartext zum bevorstehenden Weihnachtsfest als Gedicht verpackt.
Klartext: Zur Weihnachtszeit ausnahmsweise in Reimform

Kinoscout-Kritik: Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen 

Die Phantastische Tierwesen-Filmreihe geht weiter. Fulda aktuell-Redakteurin Antonia Schmidt hat sich Grindelwalds Verbrechen angeschaut.
Kinoscout-Kritik: Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.