Unfallflucht in Eiterfeld – 1.500 Euro Schaden an Audi entstanden

Nachdem ein Autobesitzer nach zwei Stunden zu seinem geparkten Fahrzeug zurückkehrte, bemerkte er Kratzer an der rechten Seite.

Eiterfeld. Am Freitag, 16. März, parkte ein 49-jähriger Mann aus Burghaun seinen schwarzen Audi Kombi zwischen 13.30 und 15.30 Uhr in der Bahnhofstraße 7 in Eiterfeld, hinter der dortigen VR Bank. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte stellte er erhebliche Kratzer im rechten Bereich der Heckstoßstange und des hinteren rechten Kotflügels fest. Bei der anschließenden Unfallaufnahme wurden blaue Lackanhaftungen festgestellt, sodass es sich bei dem Unfallverursacher um ein blaues Fahrzeug gehandelt haben könnte. Die Unfallspuren wurden vermessen und fotografisch gesichert.

Es entstand ein Sachschaden von circa 1.500 Euro. Der Unfallverursacher konnte bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht ermittelt werden.

Sollte der verantwortliche Fahrzeugführer seinen Fehler erst später bemerkt oder ein Zeuge den genannten Vorfall beobachtet haben, werden diese gebeten sich bei der Polizeistation Hünfeld unter Tel. 06652/9658-0 zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft": Sonderpreise für Silges und Gackenhof

Umweltministerin Priska Hinz zeichnet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des hessischen Landesentscheids „Unser Dorf hat Zukunft“ in Wartenberg aus.
Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft": Sonderpreise für Silges und Gackenhof

Zwei Unfälle unter Alkoholeinfluss in Osthessen

Ein Mann überfuhr eine Verkehrsinsel, eine Frau ein Schild. Sie beging Fahrerflucht, wurde aber gestellt.
Zwei Unfälle unter Alkoholeinfluss in Osthessen

Einbruch in Ehrenberger Pfarrhaus

Einbrecher durchwühlten die Privaträume des Pfarrers in Ehrenberg, nahmen aber offensichtlich nichts mit.
Einbruch in Ehrenberger Pfarrhaus

Zwischenruf: Endstation Sehnsucht

Fulda aktuell-Redaktionsleiter Bertram Lenz schreibt über die "Freuden" mit der "Deutschen Bahn".
Zwischenruf: Endstation Sehnsucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.