Unfallflucht in Fulda: Fahrer flüchtet von der Unfallstelle und verursacht zwei weitere Unfälle

+

Fahrer aus Hünfeld stößt beim Ausparken gegen einen Pkw, fährt vorwärts und rammt ein weiteres Fahrzeug, flüchtet und fährt gegen noch einen Pkw: circa 1.800 Euro Sachschaden.

Fulda. Ein Sachschaden von bislang 1.800 Euro ist die Bilanz einer Verkehrsunfallflucht gestern Abend um 22.47 Uhr in Fulda in der Straße "An den Höfen".

Ein 41-jähriger Mann aus Hünfeld wollte mit seinem PKW, einem Mercedes 190 E-Klasse, in Fulda rückwärts ausparken.

Beim Rückwärtsfahren stieß er jedoch zunächst gegen einen ordnungsgemäß geparkten Opel Astra. Anschließend fuhr er vorwärts und stieß dann dort gegen einen ordnungsgemäß geparkten Chrysler Dodge.

Anschließend fuhr der 41-Jährige über den Gehweg in Richtung "Schlitzer Straße".

Kurze Zeit verursachte er in der "Haimbacher Straße" einem weiteren Verkehrsunfallals er auf seiner Flucht kurz vor der Einmündung zur "Ketteler Straße" eine Vollbremsung hinlegte.

Er legte den Rückwärtsgang ein und fuhr mit Vollgas rückwärts gegen einen mittlerweile hinter ihm stehenden VW-Passat.

Als der Fahrer des VW-Passat, ein 25-Jähriger Mann aus Fulda, ausstieg, fuhr der 41-Jährige dann mit Vollgas davon. Eine umgehend eingeleitete Fahndung nach dem Unfallverusacher blieb zunächst ohne Erfolg.

Im Laufe der Ermittlungen und anhand von Zeugenangaben konnte der Flüchtige schnell ermittelt und an seiner Halteranschrift angetroffen werden. Da er zudem unter erheblichem Alkohleinfluss stand, wurde eine Blutentnahme angeordnet und auch sein Führerschein sichergestellt.

Bei den Verkehrsunfällen wurde niemand verletzt. An den allen Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 1.800 Euro.

Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Autobahnpolizei Petersberg sucht Zeugen eines äußerst rabiaten Vorfalls auf der A 66

Unbekannter wurde gewalttätig und verbal beleidigend / Aggressive Fahrweise
Autobahnpolizei Petersberg sucht Zeugen eines äußerst rabiaten Vorfalls auf der A 66

Minister geben ersten Abschnitt von  "Europa Radweg Eiserner Vorhang" bei Rasdorf frei

Bundesminister Andreas Scheuer und Landesminister Tarek Al-Wazir am Donnerstagvormittag in Rasdorf / Einweihung von Radstätte in der Point-Alpha-Gemeinde
Minister geben ersten Abschnitt von  "Europa Radweg Eiserner Vorhang" bei Rasdorf frei

"Wolfartiges Tier" in der Bayerischen Rhön gesichtet

Tier weist "wolfstypische Merkmale" auf und war im Landkreis Rhön-Grabfeld in eine Fotofalle getappt
"Wolfartiges Tier" in der Bayerischen Rhön gesichtet

"Handwerkersommer" im Landkreis Fulda für Demografie-Preis nominiert

Auszeichnung wird im September in Wiesbaden verliehen / Staatsminister Wintermeyer in Neuhof zu Gast
"Handwerkersommer" im Landkreis Fulda für Demografie-Preis nominiert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.