Unfallflucht in Fulda: Polizei sucht Zeugen

Am Samstagmittag kam es in Fulda zu einem Unfall. Der Verursacher entfernte sich daraufhin unerlaubt vom Unfallort. Jetzt sucht die Polizei nach sachdienlichen Hinweisen von Zeugen.

Am 25.11.17 um 11.55 Uhr befuhren ein schwarzer Peugeot und ein roter Re-nault die Bardostraße nebeneinander auf der zweispurigen Fahrbahn in Richtung Maberzeller Straße.

Ein vermutlich roter Twingo, der von der Langen-rückenstraße kam und nach rechts in die Maberzeller Str. abbog, ohne die dortige Grünpfeilregelung ordnungsgemäß zu beachten, zwang den roten Renault auf die linke Fahrspur, wo dieser mit dem schwarzen Peugeot zusammenstieß. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 800,- €.

Der vermutlich rote Twingo entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Zeugen, die Angaben zum Unfall bzw. zum Verursacher machen können, werden gebeten sich bei der Polizei in Fulda unter der Tel Nr.: 0661/ 105-2300 oder -2301 zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zweimal Vorfahrt missachtet: Drei leichtverletzte Personen und mehrere beschädigte Autos in Fulda

Zwei Fahrfehler zogen drei leichtverletzte Personen nach sich. Insgesamt entstand ein Sachschaden von knapp 20.000 Euro.
Zweimal Vorfahrt missachtet: Drei leichtverletzte Personen und mehrere beschädigte Autos in Fulda

Fulda und Künzell: Schutz vor Hochwasser soll verstärkt werden

Erkenntnisse aus dem intensiven Starkregen am 13. April /  Rückhaltebecken sollen fertig gestellt werden
Fulda und Künzell: Schutz vor Hochwasser soll verstärkt werden

„God of War“ für die „PlayStation 4“ im Test

Ab 18 ist das Spiel "God of War" für die PlayStation 4", das die Redaktion aktuell getestet hat.
„God of War“ für die „PlayStation 4“ im Test

Bunt und tolerant: Ausstellung gegen Rechtsextremismus eröffnet

Am gestrigen Montag wurde die Ausstellung Demokratie stärken - Rechtsextremismus bekämpfen  eröffnet.
Bunt und tolerant: Ausstellung gegen Rechtsextremismus eröffnet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.