Hünfeld: Pkw fuhr Fußgänger vor Lok-Schuppen an und flüchtete

Vor dem Lok-Schuppen in Hünfeld wurde ein 25-Jähriger schwer verletzt. Ein Pkw fuhr den Hünfelder an und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle.

Hünfeld. Gestern gegen 23:30 Uhr wurde ein 25-Jähriger aus Hünfeld auf dem Parkplatz vor dem Lok-Schuppen von einem unbekannten Fahrzeug angefahren. Dabei erlitt er eine Fraktur des Sprunggelenks. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den Fußgänger zu kümmern.

Der Geschädigte stand mit zwei weiteren Zeuginnen in der Nähe des Gebäudeeingangs auf der Fahrgasse hinter einem geparkten Pkw, als ihm das unbekannte Fahrzeug über den Fuß fuhr. Der Mann wurde zur stationären Aufnahme ins Krankenhaus eingeliefert.

In der Unfallnacht fand im Lok-Schuppen eine öffentliche Musikveranstaltung statt.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Hünfeld unter Telefon 06652/9658-0 in Verbindung zu setzen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

82-Jähriger soll Enkelinnen missbraucht haben

82-Jähriger soll Enkelinnen missbraucht haben
82-Jähriger soll Enkelinnen missbraucht haben

Unfall auf B27: Eine Person verletzt und 8.000 Euro Schaden

Am Dienstagmorgen ereignete sich auf der B 27 ein schwerer Verkehrsunfall. Infolge der Straßensperrung und der damit verbundenen Ableitung des Verkehrs durch die Stadt …
Unfall auf B27: Eine Person verletzt und 8.000 Euro Schaden

Tödlicher Unfall: Pkw prallt auf B27 bei Hünfeld frontal in Lkw

Die B27 bei Hünfeld ist derzeit wegen eines schweren Unfalls zwischen den beiden Anschlussstellen Süd und Nord gesperrt.
Tödlicher Unfall: Pkw prallt auf B27 bei Hünfeld frontal in Lkw

Unfall in Wendershausen: Mann verursacht 10.000 Euro Sachschaden

Ein 87-jähriger Autofahrer verursacht einen Sachschaden von rund 10.000 Euro und verletzt sich leicht.
Unfall in Wendershausen: Mann verursacht 10.000 Euro Sachschaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.