Hünfeld: Pkw fuhr Fußgänger vor Lok-Schuppen an und flüchtete

Vor dem Lok-Schuppen in Hünfeld wurde ein 25-Jähriger schwer verletzt. Ein Pkw fuhr den Hünfelder an und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle.

Hünfeld. Gestern gegen 23:30 Uhr wurde ein 25-Jähriger aus Hünfeld auf dem Parkplatz vor dem Lok-Schuppen von einem unbekannten Fahrzeug angefahren. Dabei erlitt er eine Fraktur des Sprunggelenks. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den Fußgänger zu kümmern.

Der Geschädigte stand mit zwei weiteren Zeuginnen in der Nähe des Gebäudeeingangs auf der Fahrgasse hinter einem geparkten Pkw, als ihm das unbekannte Fahrzeug über den Fuß fuhr. Der Mann wurde zur stationären Aufnahme ins Krankenhaus eingeliefert.

In der Unfallnacht fand im Lok-Schuppen eine öffentliche Musikveranstaltung statt.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Hünfeld unter Telefon 06652/9658-0 in Verbindung zu setzen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Windkraft Bad Salzschlirf: Bürger sollen entscheiden

Gemeinsames Statement von CDU und SPD vor dem Hintergrund von möglicherweise drei weiteren Windrädern am Steinberg 
Windkraft Bad Salzschlirf: Bürger sollen entscheiden

Schnäppchen, Deals, Rabatte und tolle Angebote beim Super Shopping Friday am 24. November in Fuldas Innenstadt

Am Freitag findet ein großer Schnäppchen-Tag in der Fuldaer Innenstadt statt.
Schnäppchen, Deals, Rabatte und tolle Angebote beim Super Shopping Friday am 24. November in Fuldas Innenstadt

Gutes noch besser machen: Vier bewährte Musicals und „Robin Hood“ mit Chris De Burgh bis 2020 in Fulda

"Spotlight Musicals" gab am Dienstag einen Ausblick auf die kommenden Jahre, in denen Bewährtes neben Neuem beim "Musical Sommer Fulda" umgesetzt wird.
Gutes noch besser machen: Vier bewährte Musicals und „Robin Hood“ mit Chris De Burgh bis 2020 in Fulda

Wegen Windanlagenbau: Straßen im Landkreis Fulda gesperrt

Wegen Windanlagenbau: Straßen im Landkreis Fulda gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.