Unfallflucht nach Kollission bei Großenlüder

Die Polizei sucht nach einem grauen Mercedes mit Fuldaer Kennzeichen, der in Höhe des Bahnübergangs zwischen Großenlüder und Eichenau die Kurve geschnitten hat und dabei einen entgegenkommenden Wagen touchierte.

Großenlüder. Am Sonntag, in den frühen Morgenstunden des 01. Oktobers 2017, kam es zu einer Spiegelberührung zwischen zwei PKW.

in 24-jähriger Fahrzeugführer aus Bad Salzschlirf meldete, das um 0.30 Uhr ein vermutlich grauer PKW Mercedes Benz mit Fuldaer Kennzeichen in Höhe des Bahnübergangs zwischen Großenlüder und Eichenau die Kurve geschnitten und die Spiegelkollission verursacht habe.

Der Fahrzeugführer des grauen Mercedes setzte seine Fahrt in Richtung Großenlüder fort, ohne sich als Unfallbeteiligter zu erkennen zu geben. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Fulda entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfall auf B279: Hoher Sachschaden und eine leichtverletzte Person

Hoher Sachschaden entstand bei einem Auffahrunfall am Mittwoch gegen 10.20 Uhr auf der B 279 in der Ortslage von Gersfeld-Altenfeld
Unfall auf B279: Hoher Sachschaden und eine leichtverletzte Person

Fuldaer Horst W. Bichl will deutscher IPA-Präsident bleiben 

Nationaler Kongress der International Police Association ab Donnerstag in Hannover
Fuldaer Horst W. Bichl will deutscher IPA-Präsident bleiben 

Jugendliche in Fulda in Auto gezerrt: Kripo klärt Kindesentziehung

Polizei sucht Zeugen für Vorfall am Montag am Fuldaer Gallasiniring
Jugendliche in Fulda in Auto gezerrt: Kripo klärt Kindesentziehung

Körperverletzung: 20-Jähriger grundlos getreten und verletzt

Heute Nacht wurde ein 20-Jähriger grundlos in den Rücken getreten. Der Mann stürzte und verletzte sich dabei.
Körperverletzung: 20-Jähriger grundlos getreten und verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.