Unfallflucht in Nüsttal - Auto reißt Pfosten aus dem Boden

Die Polizei sucht Zeugen nachdem ein Autofahrer vermutlich mit einem Anhänger einen Steinpfosten auf einem Grundstück in Nüsttal herausgerissen hat.

Nüsttal-Mittelaschenbach. Am Freitag, 18. August, befuhr eine unbekannte Person in der Zeit von 9 bis 16.20 Uhr vermutlich mit ihrem Kraftfahrzeug mit Anhänger die Straße „Am Sportplatz“ in Mittelaschenbach.

Aus dieser bog sie in Höhe der Hausnummer 7 nach links in Richtung Haselsteiner Straße ab. Dabei überfuhr sie das linksgelegene Grundstück des Anwohners und riss einen Steinpfosten aus seiner Verankerung und beschädigte ebenfalls die umliegende gepflasterte Fläche.

Der Fahrzeugführer entfernte sich vom Unfallort, ohne sich angemessen um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Das Fahrzeug wird wie folgt beschrieben:

  • Vermutlich Zugfahrzeug mit Anhänger
  • Reifenbreite des Anhängers circa 34 Zentimeter
  • Gespann könnte Beschädigungen an der linken Seite aufweisen (in der Höhe 0 bis 35 Zentimeter) Sollte der verantwortliche Fahrzeugführer seinen Fehler erst später bemerkt oder ein Zeuge den genannten Vorfall beobachtet haben werden diese gebeten sich bei der Polizeistation Hünfeld zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ermittlungen gegen Pfarrer Jens Clobes wegen Missbrauchs eingestellt
Fulda

Ermittlungen gegen Pfarrer Jens Clobes wegen Missbrauchs eingestellt

Heute wurde bekannt, dass die Ermittlungen gegen den Pfarrer Jens Clobes wegen Missbrauchs eingestellt wurden.
Ermittlungen gegen Pfarrer Jens Clobes wegen Missbrauchs eingestellt
Wahrzeichen muss weichen: Mega-Windkraftanlage auf Hessens höchstem Berg kommt
Fulda

Wahrzeichen muss weichen: Mega-Windkraftanlage auf Hessens höchstem Berg kommt

Genehmigung des Regierungspräsidiums Kassel für riesige Windkraftanlage auf der Wasserkuppe - Radom wird umbaut - Aprilscherz I
Wahrzeichen muss weichen: Mega-Windkraftanlage auf Hessens höchstem Berg kommt
Brennender Dom in Fulda: 1905 wurde der Nordturm zerstört
Fulda

Brennender Dom in Fulda: 1905 wurde der Nordturm zerstört

Das verheerende Feuer ist Notre Dame de Paris weckt in Fulda Erinnerungen an den Dombrand vor 114 Jahren.
Brennender Dom in Fulda: 1905 wurde der Nordturm zerstört
Im Bistum Fulda: Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch kommt 2021 voran
Fulda

Im Bistum Fulda: Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch kommt 2021 voran

Kommission gebildet mit dem Ziel, das Leid der Betroffenen anzuerkennen und Reflexionsprozesse anzuregen
Im Bistum Fulda: Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch kommt 2021 voran

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.