„Unser Dorf hat Zukunft“: Poppenhausen gewinnt Regionalentscheid

Die Bewertungskommission mit den Ortsvorstehern und dem Bürgermeister von Poppenhausen, Manfred Helfrich, (dritter von links) vor der Gebietskulisse vom Biergarten des Berggasthofes „Zur Ebersburg“  

Die Großgemeinde Poppenhausen gewinnt den Regionalentscheid des Wettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft".

Osthessen - 13 Gemeinden aus den Landkreisen Fulda und Main-Kinzig haben am Regionalentscheid des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ teilgenommen. Die sechsköpfige Jury bewertete die Teilnehmer nach deren Entwicklungskonzepten und wirtschaftlichen Initiativen, bürgerschaftlichen Engagements wie kulturellen Aktivitäten sowie Bau- und Grüngestaltung.

Am besten hat im Blick auf diese Kriterien Poppenhausen abgeschnitten. Die Gemeinde erhält das Preisgeld von 4.000 Euro. „Der Gewinn ist das Ergebnis jahrelanger Arbeit“, so Manfred Helfrich, Bürgermeister von Poppenhausen. Die Gemeinde habe in an allen Ortsteilen etwas zu bieten. Voller stolz sagt er: „Unsere Großgemeinde ist gut zusammengewachsen. Wir haben viele Ortsteile, sind aber trotzdem eins.“

Mit zwei Punkten Abstand hat Silges in Nüsttal den zweiten Platz erreicht. 3.000 Euro gibt es für den Ortsteil. Den dritten Platz erreichte Burgjoß im Spessart und nimmt 2.000 Euro im Empfang. Die beiden Erstplatzierten nehmen im nächsten Jahr am Landesentscheid des Wettbewerbs teil.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sicherer unterwegs mit 80 km/h? Mögliches Tempolimit auf Landstraßen in der öffentlichen Diskussion

In Frankreich gibt es einen Aufschrei, weil auf Landstraßen Tempo 80 eingeführt worden ist. Was sagen Automobilverbände hierzulande zu diesem Thema?
Sicherer unterwegs mit 80 km/h? Mögliches Tempolimit auf Landstraßen in der öffentlichen Diskussion

30.000 Euro Sachschaden: 55-Jährige prallt mit Auto in zwei weitere Wagen

Heute kam es zu einem Unfall mit einem Sachschaden von 30.000 Euro. Eine 55-Jährige kam mit ihrem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und prallte gegen zwei weitere Fahrzeuge.
30.000 Euro Sachschaden: 55-Jährige prallt mit Auto in zwei weitere Wagen

Not-Einsatz für die gestrandeten Bahnreisenden am Fuldaer Bahnhof

Wegen des Orkans "Friederike" saßen am gestrigen Abend rund 700 Bahnreisende in Fulda fest. Die Feuerwehr leistete Hilfe.
Not-Einsatz für die gestrandeten Bahnreisenden am Fuldaer Bahnhof

Traditioneller Jahresempfang der IHK Fulda: Über die "vergessene Mitte" 

Professor Manfred Güllner (forsa) beeindruckt mit Analysen zur politischen Lage
Traditioneller Jahresempfang der IHK Fulda: Über die "vergessene Mitte" 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.