Unser Verlag zieht um: FULDA AKTUELL ab Montag in der Heinrichstraße 79 in Fulda

Heinrichstraße 79 in Fulda: Die neuen Verlagsräume von FULDA AKTUELL.
1 von 38
Heinrichstraße 79 in Fulda: Die neuen Verlagsräume von FULDA AKTUELL.
Heinrichstraße 79 in Fulda: Die neuen Verlagsräume von FULDA AKTUELL.
2 von 38
Heinrichstraße 79 in Fulda: Die neuen Verlagsräume von FULDA AKTUELL.
Heinrichstraße 79 in Fulda: Die neuen Verlagsräume von FULDA AKTUELL.
3 von 38
Heinrichstraße 79 in Fulda: Die neuen Verlagsräume von FULDA AKTUELL.
Heinrichstraße 79 in Fulda: Die neuen Verlagsräume von FULDA AKTUELL.
4 von 38
Heinrichstraße 79 in Fulda: Die neuen Verlagsräume von FULDA AKTUELL.
Heinrichstraße 79 in Fulda: Die neuen Verlagsräume von FULDA AKTUELL.
5 von 38
Heinrichstraße 79 in Fulda: Die neuen Verlagsräume von FULDA AKTUELL.
Heinrichstraße 79 in Fulda: Die neuen Verlagsräume von FULDA AKTUELL.
6 von 38
Heinrichstraße 79 in Fulda: Die neuen Verlagsräume von FULDA AKTUELL.
Heinrichstraße 79 in Fulda: Die neuen Verlagsräume von FULDA AKTUELL.
7 von 38
Heinrichstraße 79 in Fulda: Die neuen Verlagsräume von FULDA AKTUELL.
Verlags-Umzug an nur einem Tag.
8 von 38
Verlags-Umzug an nur einem Tag.

Die Kisten sind gepackt, die Spedition ist bestellt - jetzt wird es ernst. FULDA AKTUELL zieht um und ist ab dem 5. März in den neuen Räumen in der Innenstadt erreichbar.

Fulda - „Ich freue mich, dass wir nach fast 13 Jahren in der Leipziger Straße nun einen neuen Standort in sehr zentraler Lage in Fulda haben“, sagt Michael Schwabe, Objektleiter von „Fulda aktuell“.

Bürohaus in der Innenstadt

Ab dem 5. März sind die Verlagsbüros von „Fulda aktuell“ in der Heinrichstraße 79, in der vierten Etage zu finden. „Mit einem Fahrstuhl sind unsere neuen Büros barrierefrei erreichbar“, so Schwabe. Das komplette Dachgeschoss des Bürohauses, in dem unter anderem bekannte Fuldaer Unternehmen wie „Müller + Partner“ und „Liefländer Personalservice“ ihre Büros haben, steht unserem Zeitungsverlag nun zur Verfügung. „Wir freuen uns über unsere neue Wirkungsstätte“, betont Redaktionsleiter Bertram Lenz. „Durch die Nähe zur Innenstadt sind wir jetzt noch mehr am Puls der Stadt.“

Über den Dächern

Die Redaktion, Mediaberater und alle weiteren Abteilungen von „Fulda aktuell“ haben den Umzug innerhalb weniger Tage gestemmt. „Die neuen, hell und einladend wirkenden Räumlichkeiten ,über den Dächern Fuldas’  sind hochmodern und entsprechen höchsten technischen Standards“, sagt Schwabe.

Telefonnummern bleiben

„Fulda aktuell“ wird weiterhin unter den bekannten Telefonnummern (0661/90225-0) sowie unter den bekannten E-Mail-Adressen erreichbar bleiben. Auch an den Öffnungszeiten montags bis freitags von 8.30 bis 17 Uhr hat sich nichts geändert.

Wer als Kunde „Fulda aktuell“ zukünftig erreichen möchte, kann dies aus der Innenstadt oder vom Einkaufszentrum „Emaillierwerk“ zu Fuß tun. Öffentliche Parkplätze sind aber auch direkt vor dem Gebäude und in den Nebenstraßen zu finden. „Wir werden uns schnell in der Heinrichstraße 79 einleben“, ist sich Schwabe sicher.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach tödlichem Unfall: Bestürzung im Petersberger Rathaus

Am gestrigen Sonntag verstarb ein 35-Jähriger nach einem Unfall. Der tödlich Verletzte war Mitarbeiter der Gemeinde Petersberg.
Nach tödlichem Unfall: Bestürzung im Petersberger Rathaus

Der Schafstall bebt: „Schäferei Spies“ feiert 40-jähriges Bestehen

Die "Schäferei Spies" in Eiterfeld-Leimbach feiert das Jubiläum mit Radiomoderator Daniel Fischer und den "Südtiroler Spitzbuam".
Der Schafstall bebt: „Schäferei Spies“ feiert 40-jähriges Bestehen

Vater (35) rast bei Dietershausen mit geliehenem Quad gegen Baum und stirbt

Der Mann, der am Abend bei Künzell-Dietershausen starb, trug keinen Helm. Der kleine Sohn, der mit auf dem Quad saß, wurde leicht verletzt.
Vater (35) rast bei Dietershausen mit geliehenem Quad gegen Baum und stirbt

Zwei Fahrerinnen prallen im Gegenverkehr aneinander: Sieben Verletzte

Frauen aus Ehrenberg und Fladungen prallen seitlich aneinander und landen mit ihren Autos auf der B 278 im Straßengraben.
Zwei Fahrerinnen prallen im Gegenverkehr aneinander: Sieben Verletzte

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.