Urkunde als Manifest für die Motivation

100 Brger-Unterschriften im Foyer des Kreishauses - Emmermann sehr zufrieden mit Start der kreisweiten AktionVogelsbergkreis. Familiendezernenti

100 Brger-Unterschriften im Foyer des Kreishauses - Emmermann sehr zufrieden mit Start der kreisweiten Aktion

Vogelsbergkreis. Familiendezernentin Sylke Emmermann, die Steuerungsgruppe der kreisweiten Aktion und die Verantwortlichen der sieben Arbeitsgruppen bewerten den Start des Vogels-berger Bndnisses fr Familie als "sehr positiv". "Die Auftaktveranstaltung in Romrod am 14. Mrz war eine wirklich runde Sache", freute sich Kreisbeigeordnete Emmer-mann. Dort im Brgerhaus waren die sieben Arbeitsgruppen entstanden, die zum grten Teil mittlerweile bereits mit vielen Ideen und sehr motiviert angefangen haben zu arbeiten.

Um die Bereitschaft des persnlichen Einsatzes zu dokumentieren, hatten in Romrod ber 100 Personen eine Urkunde unterzeichnet, die die wesentlichen Ziele des Bnd-nisses beschreibt. Diese Urkunde mit allen Original-Unterschriften hngt seit Montag gut sichtbar im Eingangsbereich der Kreisverwaltung in Lauterbach - als Manifest der hohen Motivation. Doch nicht nur das: "Alle Mitbrgerinnen und Mitbrger sind herzlich eingeladen, ihre Ideen einzubringen", betonte Emmermann in der Besprechung im Lauterbacher Landratsamt.

Familiendezernentin Sylke Emmermann ist allen Akteuren sehr dankbar fr die Bereit-schaft, sich zu engagieren. In sieben Arbeitsfeldern wollen ber 100 Akteure den Ist-Zustand bewerten und nach mglichen Verbesserungen Ausschau halten. Grundstz-lich gilt: die sieben Arbeitsgruppen sind offen fr alle Menschen, die ihre Ideen ein-bringen wollen. Die Termine der Treffen werden ffentlich bekannt gemacht.

Sieben Handlungsfelder - sieben Arbeitsgruppen

Das sind die sieben Handlungsfelder, in denen jetzt insgesamt ber 100 Personen beginnen zu arbeiten: Erziehungsverantwortung strken, generationsbergreifende Zusammenarbeit, Kinderbetreuung, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, brgerschaft-liches Engagement, familienfreundliches Lebensumfeld, Gesundheit und Pflege.

Die Arbeitsgruppen Brgerschaftliches Engagement, Familienfreundliches Lebensum-feld und Gesundheit und Pflege haben bereits ihre erste Beratung hinter sich. Als nchstes trifft sich 8. Mai die Arbeitsgruppe "Erziehungsverantwortung wahrnehmen" um 19 Uhr in Hintergasse 2 in Lauterbach in den Rumen des evangelischen Deka-nats. Am 15. Mai wird erstmals der Arbeitskreis "Vereinbarkeit von Familie und Beruf" tagen, und zwar um 18.30 Uhr in der Geschftsstelle der Vogelsberg Consult GmbH in Alsfeld-Altenburg, Am Schlossberg 32 (Schloss).

Die Ziele des Bndnisses fr Familie

Ziele des Bndnisses sollen sein: Brgerschaftliches Engagement frdern und sttzen, Beruf und Familie besser vereinbaren, die Ressourcen von jungen und alten Men-schen wechselseitig besser nutzen, neue Wohnformen entwickeln, die Chancen von jungen Menschen sichern und ausbauen, Hilfen fr Familien verlsslich anbieten, Betreuungs-, Gesundheits-, Pflege- und Kulturangebote stabilisieren und ausbauen, Erziehungsverantwortung mobilisieren.

Der Text der Grndungs-Urkunde

Der Text der Grndungs-Urkunde, die im Brgerhaus Romrod unterzeichnet worden war, lautet: "Bndnis fr Familie - Vogelsberg: familienfreundlich. Heute wurde von den Unterzeichnerinnen und Unterzeichnern das Bndnis fr Familie im Vogelsberg-kreis gegrndet. Das Bndnis wird daran arbeiten, den Vogelsbergkreis noch familien-freundlicher zu machen.

Generationenbergreifende Aspekte sind dabei von besonde-rer Bedeutung. Dies soll erreicht werden durch das Sammeln von Wissen ber die Situation von Familien, durch mehr Austausch und Kooperation, durch die Bndelung vorhandener und das Entwickeln neuer Angebote sowie durch das Schaffen von f-fentlichkeit. Romrod, 14. Mrz 2008."

Kontakt zum Koordinationsbro

Telefon 06641/977-3404, sandra.obenhack@vogelsbergkreis.de.Informationen - auch ber die Arbeit in den sieben Arbeitsgruppen - sind unter www.vogelsbergkreis.de zu finden. Ansprechpartnerin im Koordinationsbro der Familiendezernentin ist Sandra Obenhack, Telefon: 06641 / 977-3404 sandra.obenhack@vogelsbergkreis.de. Adresse der Bundesinitiative (Bundesministerium fr Familie, Senioren, Frauen und Jugend): www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Leuchtende Kinderaugen: „Fuldaer Tafel“ verteilt Weihnachtsgeschenke

Die "Fuldaer Tafel" hat keinen Mangel an Weihnachtsgeschenk-Spenden. Die rund 950 Kinder, die die Tafel als Kunden hat, werden sich freuen.
Leuchtende Kinderaugen: „Fuldaer Tafel“ verteilt Weihnachtsgeschenke

Eichenzell: 14.000 Euro Schaden bei nächtlicher Spritztour

Heute früh, 8. Dezember, kam es gegen 4.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall in Eichenzell.
Eichenzell: 14.000 Euro Schaden bei nächtlicher Spritztour

Weihnachtliche Artistik: Fuldaer Weihnachts-Circus mit neuem Showprogramm

Vom 21. Dezember bis zum 6. Januar gastiert der Fuldaer Weihnachtscircus wieder auf dem Fuldaer Messegelände.
Weihnachtliche Artistik: Fuldaer Weihnachts-Circus mit neuem Showprogramm

Viel mehr als ein Rennen: Sascha Gramm aus Hainzell lief quer durch Mosambik

40-jähriger Lauftrainer wird hervorragender Zweiter beim "Ultra Africa Race" / Beeindruckende Begegnungen 
Viel mehr als ein Rennen: Sascha Gramm aus Hainzell lief quer durch Mosambik

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.