Urlaubsträume vor der Haustür

Bürgermeister Rainer-Hans Vollmöller und Alisa Wohlfahrt, die neue Fachbereichsleiterin des Stadtmarketings.
+
Bürgermeister Rainer-Hans Vollmöller und Alisa Wohlfahrt, die neue Fachbereichsleiterin des Stadtmarketings.

Lauterbach lädt bis zum 18. Juli zu ganz besonderen Erlebnissen ein.

Lauterbach. Corona hat in den Alltag vieler Menschen teilweise sehr gravierende Veränderungen und Einschränkungen gebracht. In den Phasen des Pandemie bedingten Lockdowns musste man teilweise schmerzhaft erleben, wie Geschäfte, Dienstleister sowie gerade auch die Tourismus- und Gastronomiebetriebe schließen und über einen längeren Zeitraum um ihr wirtschaftliches Überleben kämpfen mussten.

In einer solchen Situation und zu einer Zeit, in der sich ein Hoffnungsstrahl am Horizont abzeichnet, ist Kreativität sehr gefragt. Und die hat das „Stadtmarketing Lauterbach“, unterstützt durch die Stadt Lauterbach, bewiesen. Herausgekommen ist das höchst beispielhafte Projekt „Lauterbach – Momente der Begegnung“, dessen Aktion „Heimaturlaub Momente“ noch bis zum 18. Juli dazu einlädt, die Innenstadt wieder) zu entdecken.

Wie die neue Fachbereichsleiterin Alisa Wohlfahrt gemeinsam mit Bürgermeister Rainer-Hans Vollmöller im Gespräch mit „Fulda aktuell“ erläutert, sollen Möglichkeiten der Begegnung von Menschen aus nah und fern geschaffen werden. „Wir bringen den Urlaub nach Hause und zeigen, wie schön es doch hier bei uns im Städtchen und im Vogelsberg ist“, ergänzt Vollmöller. Das Ganze ist am Freitag gestartet, und wie erwähnt, können die Gäste der Vogelsberger Kreisstadt noch bis zum 18. Juli viele geschmückte Schaufenster und Geschäftsräume entdecken sowie ganz besondere Angebote im Einzelhandel nutzen und Spezialitäten in der Gastronomie genießen. Insgesamt sind 30 Unternehmen mit dabei. Vollmöller zufolge hat nicht zuletzt auch die Pandemie dazu beigetragen, dass vielen Menschen der Wert von Heimat wieder bewusster geworden ist.

Auch sei die Freude darüber spürbar, dass Hotellerie und Gastronomie wieder geöffnet hätten, so der Bürgermeister, der Wohlfahrt und ihr Team für die Zusammenstellung des äußerst vielfältigen Programmes lobt. Jung und Alt solle sich angesprochen fühlen, zumal die Ferienspiele das Ganze abrundeten. Wohlfahrt hat die Geschäftsführung des Stadtmarketings inne und verantwortet zudem das Bürgerbüro der Kreisstadt. „Ich habe ein gutes Team hinter mir“, sagt sie und erläutert, dass den „Heimaturlaub Momenten“ eine Bewerbung im Rahmen des Förderprogrammes „Ab in die Mitte – Innenstadtoffensive des Landes Hessen“ vorangegangen war.

Die Initiative war letztlich erfolgreich, so dass sich die Organisatioren über 12.000 Euro Fördergelder des Landes freuen dürfen. Hinzu kommt der Eigenanteil seitens der Stadt Lauterbach. Um nochmals auf Corona sprechen zu kommen: Die Stadt ist nach Aussicht des Bürgermeisters „sehr gut durch die Pandemie gekommen“ – und dies entgegen aller Prognosen. Eine Grund könnte die „relativ gute Mischung von Gewerbetreibenden sein“, so dass das Fundament auf breiterer Basis stehe. Zudem habe man rund eine Million Euro von Bund und Land erhalten, um den Ausfall der Gewerbesteuer kompensieren zu können.

„Wir haben alle Projekte soweit möglich relativ planmäßig angehen können“, so Verwaltungschef Vollmöller, doch müsse man mit den derzeit weit verbreiteten Preissteigerungen und der Materialknappheit kämpfen. „Die Preise für Holz und Stahl sind, wie allgemein bekannt, ja in die Höhe gegangen“, so dass sich manches nach hinten verschieben könnte. Mit Fertigstellung des Rathausumbaus sei eine Großbaustelle beendet worden; nun stünden besonders die Umfeldgestaltung des Bahnhofes, der Neubau der Kindertagesstätte „Abenteuerland“ nahe des Freizeitzentrums und der Umbau der Kläranlage an. Letzteres schlage mit rund 3,5 Millionen Euro zu Buche. „Zuschüsse gibt es in Höhe von rund 1,85 Millionen Euro“. Weitere Folgeprojekte sollen nach Angaben Vollmöllers bis zum Jahr 2027 abgeschlossen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Unfall auf A 66 Fahrtrichtung Fulda: 135 Kilo Marihuana entdeckt
Fulda

Unfall auf A 66 Fahrtrichtung Fulda: 135 Kilo Marihuana entdeckt

Drogen waren bis unters Dach des Urlaubsmobils versteckt gewesen
Unfall auf A 66 Fahrtrichtung Fulda: 135 Kilo Marihuana entdeckt
„DMV-Classic-Tour“
Fulda

„DMV-Classic-Tour“

„MSC Fulda“ lädt zur 21. Ausfahrt von Young- und Oldtimern ein / Voranmeldung bis 2. August
„DMV-Classic-Tour“
Löffel mit Leidenschaft: Maximilian von Bredow kochte bei "The Taste"
Fulda

Löffel mit Leidenschaft: Maximilian von Bredow kochte bei "The Taste"

"The Taste"-Finalist Max von Bredow über „The Taste“, Promi-Status und mehr.
Löffel mit Leidenschaft: Maximilian von Bredow kochte bei "The Taste"
Für ein glückliches Leben: Gnadenhof Lebensfroh ist Heimat für gerettete Kühe
Fulda

Für ein glückliches Leben: Gnadenhof Lebensfroh ist Heimat für gerettete Kühe

Fulda aktuell hat den Tiergnadenhof Lebensfroh in Heubach besucht und erlebt, wie glückliche Kühe leben.
Für ein glückliches Leben: Gnadenhof Lebensfroh ist Heimat für gerettete Kühe

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.