Urteil im Fuldaer "Rockerfall" ist rechtskräftig

+

Fulda. Sie raubten im Juli 2012 einen 32-Jährigen aus und legten Revision gegen das Urteil ein. Die wurde jetzt als unbegründet verworfen.

Fulda. Das Urteil der 2. Strafkammer des Landgerichts Fulda gegen zwei Männer im Alter von 23 Jahren und 27 Jahren ist rechtskräftig. Diese wurden am 13. November letzten Jahres wegen schweren Raubes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung für schuldig befunden. Der 23-jährige Mann aus Eichenzell wurde zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt. Gegen den 27-Jährigen aus Neuhof verhängte die Kammer eine Freiheitsstrafe von vier Jahren.

Das Gericht sah es nach dem Ergebnis der Beweisaufnahme als erwiesen an, dass die beiden Angeklagten, die damals Anwärter eines örtlichen Motorradclubs gewesen sind, im Juli 2012 einen 32-Jährigen in dessen Wohnung in Fulda aufgesucht, mit einer ungeladenen Gaspistole bedroht sowie geschlagen und getreten haben. Dem Opfer wurden eine X-Box, ein Fernsehgerät und ein Handy geraubt.  Der Bundesgerichtshof hat nunmehr über die Revisionen der beiden Angeklagten entschieden und diese mit Beschluss vom 8. Oktober als unbegründet verworfen, weil – so die Begründung des 2. Strafsenats – "die Nachprüfung des Urteils auf Grund der Revisionsrechtfertigung keinen Rechtsfehler zum Nachteil der Angeklagten ergab."

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dritter Corona-Todesfall im Landkreis Fulda 

93-Jährige war positiv auf das Coronavirus getestet worden / Steigende Fallzahlen 
Dritter Corona-Todesfall im Landkreis Fulda 

Umweltministerium warnt vor Waldbrandgefahr

Wer einen Waldbrand bemerkt, wird gebeten, unverzüglich die Feuerwehr (Notruf 112) oder die nächste Forstdienststelle zu informieren.
Umweltministerium warnt vor Waldbrandgefahr

Eiterfeld erneuert Haupterschließungsstraße im Gewerbepark

Investitionen in Höhe  von rund 400.000 Euro / Vollsperrung ab dem 14. April
Eiterfeld erneuert Haupterschließungsstraße im Gewerbepark

Ab Mittwoch: Diakonie bietet in Fulda warmes Mittagessen zum Mitnehmen an  

Für Wohnsitzlose oder für Menschen in Notsituation: Im Café Wunderbar in der Fuldaer Heinrichstraße 3
Ab Mittwoch: Diakonie bietet in Fulda warmes Mittagessen zum Mitnehmen an  

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.