Vandalen, Diebe und Brandstifter

+

Osthessen. Drei aktuelle Polizeimeldungen aus der Region.

Leitpfosten am Fahrbahnrand herausgerissen

Petersberg. Im Zeitraum vom Dienstag der vergangenen Woche (29.07.) bis zum vergangenen Dienstag (05.08.) rissen bislang unbekannte Täter insgesamt sieben Leitpfosten, die am Fahrbahnrand der Kreisstraße K 4 zwischen Melzdorf und Mittelberg aufgestellt waren, aus dem Boden. Mitarbeiter der Straßenmeisterei Hünfeld bemerkten den Schaden in Höhe von rund 500 Euro während einer Streckenkontrolle bemerkt. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Mülltonne angezündet

Eichenzell. In der Nacht zu heute, etwa um 00:45 Uhr, zündeten Unbekannte eine große blaue Mülltonne für Altpapier in der Munkenstraße an. Die 240-Liter-Tonne sollte am nächsten Morgen geleert werden. Tonne samt Inhalt wurden vollständig Opfer der Flammen. Die sofort alarmierte Feuerwehr konnte nur noch die Reste ablöschen. Glücklicherweise griff das Feuer nicht weiter um sich. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 250 Euro.

Buntmetalldiebe bauen Dachrinne ab

Fulda. Rund neun Meter einer Kupferdachrinne montierten unbekannte Diebe in der Zeit vom vergangenen Mittwoch (06.08.), 20:30 Uhr, bis Donnerstag (07.08.), 07:00 Uhr, von einer Gartenhütte im Landwehrweg ab. Die leer stehende Gartenhütte gehört dem gemeinnützigen Verein "Heimtiergarten e.V.", der sich nun um Ersatz des Schadens in Höhe von rund 500 Euro kümmern muss.

Hinweise bitte an die Polizei in Fulda, Tel.: 0661 / 105 - 0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache der Hessischen Polizei, die man im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache erreichen kann.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Um eine Ausbreitung des Virus zu verhindern: Präventions- und Eskalationskonzept

Aktuelle Maßnahmen der hessischen Landesregierung
Um eine Ausbreitung des Virus zu verhindern: Präventions- und Eskalationskonzept

Susanne Saradi führt Caritasverband Fulda/Geisa

Durch Corona-Pandemie warten neue Herausforderungen auf Mitarbeitende und Ehrenamtliche der Caritas
Susanne Saradi führt Caritasverband Fulda/Geisa

Jetzt traurige Gewissheit: 36-jähriger Vermisster aus Fulda ist tot

Mann war bereits am Morgen des 1. Juli leblos am Bahnhof Wirtheim gefunden worden
Jetzt traurige Gewissheit: 36-jähriger Vermisster aus Fulda ist tot

Eine "Bella" für Bad Salzschlirf

Außergewöhnliche Skulptur soll für Bad Salzschlirf werben: Zu finden in der Musikmuschel im Kurpark
Eine "Bella" für Bad Salzschlirf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.