Vandalismus auf dem Gersfelder Friedhof

Übler Vandalismus auf dem Gersfelder Friedhof
+
Übler Vandalismus auf dem Gersfelder Friedhof

Auf dem Gersfelder Friedhof in der Straße „Am Kreuzgarten“ kam es in der Nacht zum Freitag, 11. Februar, durch bislang unbekannte Täter zu Vandalismus.

Nach derzeitigen Erkenntnissen wurden mehrere Holzkreuze aus Gräbern gezogen, Gedenktafeln und Grableuchten umgeworfen sowie ein Gießkannenständer aus der Verankerung gerissen. An einem Grabstein entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe.

Ein Zeuge konnte ein Kind, im Alter von etwa zehn Jahren und bekleidet mit einer beigen Jacke, beobachten, das vom Friedhof weg lief. Ob das Kind im Zusammenhang mit der Tat steht, ist bislang nicht bekannt.

Wer verdächtige Wahrnehmungen rund um den Bereich des Friedhofs gemacht hat, wendet sich bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Meist Gelesen

Neuer Präsident beim Rotary Club Fulda
Fulda

Neuer Präsident beim Rotary Club Fulda

Professor Dr. Robert Behr ist ein Jahr lang der neue Rotary-Präsident.
Neuer Präsident beim Rotary Club Fulda
Sparkassen-Filiale in der Rabanusstraße nach Brand geschlossen
Fulda

Sparkassen-Filiale in der Rabanusstraße nach Brand geschlossen

Nach dem Brand im Keller der Sparkassen-Filiale in der Rabanusstraße bleibt die Filiale und das Selbstbedienungsfoyer vorerst geschlossen.
Sparkassen-Filiale in der Rabanusstraße nach Brand geschlossen
Zeitzeugen zur Geschichte des Bundesgrenzschutzes gesucht
Fulda

Zeitzeugen zur Geschichte des Bundesgrenzschutzes gesucht

Sonderausstellung zu „70 Jahre Bundesgrenzschutz“ in der Gedenkstätte Point Alpha.
Zeitzeugen zur Geschichte des Bundesgrenzschutzes gesucht
50 Jahre im Betrieb: Eine Reise durch die Zeit
Fulda

50 Jahre im Betrieb: Eine Reise durch die Zeit

Udo Lotz ist seit 50 Jahren bei der „Siebert Gruppe” beschäftigt und lässt sein Berufsleben Revue passieren.
50 Jahre im Betrieb: Eine Reise durch die Zeit

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.