Vandalismus im Neuhofer Bahnhof: Leuchtstoffröhren in der Unterführung zerstört

Einen Schaden von rund 1.000 Euro richteten Rowdys in letzter Zeit im Bahnhof Neuhof an.

Neuhof - Einen Schaden von rund 1.000 Euro haben bislang Unbekannte im Bahnhof Neuhof angerichtet. In der Bahnsteigunterführung zerstörten die Rowdys mehre Leuchtstoffkörper der Deckenbeleuchtung.

Die genaue Tatzeit steht noch nicht fest. Der Tatzeitraum kann aber auf die Zeit zwischen letzten Freitag (26.5.), 16.45 Uhr und gestern Morgen (29.05.), 9 Uhr, eingegrenzt werden.

Beamte vom Bundespolizeirevier Fulda entdeckten den Schaden bei einer Routinestreife. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Wer Angaben zu diesem Fall oder anderen Vandalismustaten im Bereich von Bahnanlagen machen kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0561/81616-0 bzw. der Bundespolizei-Hotline 0800 6 888 000 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Details: Pilot äußert sich nicht zum Unfall

Neue Details zum gestrigen Flugunfall auf der Wasserkuppe. Flugzeugpilot äußert sich nicht zum Unglück.
Neue Details: Pilot äußert sich nicht zum Unfall

Grundsteinlegung zur Erweiterung des Fuldaer Hochschulcampus

Start für Baumaßnahme am Montagvormittag: 31 Millionen Euro teures Projekt
Grundsteinlegung zur Erweiterung des Fuldaer Hochschulcampus

Jetzt über 9.300 Studierende an der Hochschule Fulda

Traditionelle Erstsemesterbegrüßung durch Hochschulpräsident Khakzar in Fulda
Jetzt über 9.300 Studierende an der Hochschule Fulda

Tödlicher Flugunfall auf der Wasserkuppe: 39-jährige Mutter und ihre zwei Kinder getötet

Beim gestrigen Flugunglück auf der Wasserkuppe wurden eine 39-jährige Mutter und ihre zwei Kinder getötet.
Tödlicher Flugunfall auf der Wasserkuppe: 39-jährige Mutter und ihre zwei Kinder getötet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.