Vater (35) rast bei Dietershausen mit geliehenem Quad gegen Baum und stirbt

Der Mann, der am Abend bei Künzell-Dietershausen starb, trug keinen Helm. Der kleine Sohn, der mit auf dem Quad saß, wurde leicht verletzt.

Künzell - Gegen 21 Uhr am Sonntagaben kam von der Rettungsleitstelle Fulda die Mitteilung, dass der Rettungshubschrauber im Feld bei Künzell-Dietershausen bei einem tödlich verlaufenen Quad-Unfall stehen würde. Vor Ort wurde durch die Polizei festgestellt, dass ein 35-jähriger mit dem neuen Quad seines Bruders verunfallt war. Bei ihm auf dem Quad saß sein zehnjähriger Sohn, der nur leicht verletzt wurde. Beide trugen keinen Helm.

Offensichtlich hatte der Mann die Gewalt über das Quad verloren, war gestürzt und gegen einen Baum geprallt. Dabei zog er sich die tödlichen Verletzungen zu. Sein Sohn wurde ebenfalls von dem Quad geschleudert, erlitt aber nur leichte Verletzungen. Durch die Staatsanwaltschaft wurde die Hinzuziehung eines Kfz-Sachverständigen angeordnet. Die Feuerwehr unterstützte die Maßnahmen mit einem Lichtmast.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klartext: Nur Bares ist Wahres?

Fulda aktuell-Redakteurin Antonia Schmidt beschäftigt sich mit dem Thema bargeldloses Bezahlen.
Klartext: Nur Bares ist Wahres?

Kommunikativer Kandidat: Benjamin Tschesnok im Gespräch

Der einzige Hünfelder Bürgermeisterkandidat Benjamin Tschesnok spricht über Familie, Pläne und die Kommunalpolitik.
Kommunikativer Kandidat: Benjamin Tschesnok im Gespräch

Neue Strategie auf der Suche nach Auszubildenden

Traditionelle Lehrabschlussfeier der IHK Fulda in Künzell / Überregionale Nachwuchsoffensive startet
Neue Strategie auf der Suche nach Auszubildenden

Neues Haus eröffnet: Riesiges Schuh-Paradies

Zahlreiche geladene Gäste bestaunten das umgebaute "Schuhhaus Zentgraf" im Eiterfelder Ortsteil Arzell.
Neues Haus eröffnet: Riesiges Schuh-Paradies

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.