"Verbesserung für Millionen Menschen"

+

Fulda/Berlin. MdB Birgit Kömpel (SPD) zur Verabschiedung des Rentenpaketes

Fulda/Berlin. "Mit der Verabschiedung des Rentenpakets haben wir ein klares Zeichen der Solidarität und der Gerechtigkeit gesetzt", freut sich die Bundestagsabgeordnete Birgit Kömpel (Wahlkreis Fulda/Vogelsberg). Die SPD habe hart verhandelt und nach nur einem halben Jahr Regierung ein Rentenpaket vorgelegt, dass Verbesserungen für Millionen Menschen bringe: die abschlagsfreie Rente nach 45 Beitragsjahren sowie eine Ausweitung der Mütterrente. Der Bundestag hat dann auch mit überwältigender Mehrheit für das Rentenpaket gestimmt.

"Dieser Schritt war überfällig", so Kömpel weiter. "Nur so werden die Aufbauleistungen der Menschen nach dem Krieg angemessen gewürdigt und die Erziehungsleistungen von Müttern endlich rentenwirksam anerkannt." Oft sei sie in den vergangenen Wochen von Bürgerinnen und Bürgern aus ihrem Wahlkreis angesprochen und bestärkt worden, sich für dieses Rentenpaket einzusetzen. "Das habe ich gerne und mit voller Überzeugung getan!", sagt Kömpel. "Und natürlich arbeite ich auch in Zukunft daran, die Situation für die Menschen in meinem Wahlkreis weiter zu verbessern. Kömpel ist überzeugt davon: "Besonders die Erweiterung der Mütterrente ist für den ländlichen Raum ein Segen."

Die Menschen hätten im Alter nun Anteil an dem Wohlstand, den sie erarbeitet und für den sie die Grundlagen gelegt haben. Und die Mütter genössen nun endlich die ihnen gebührende Anerkennung für ihre Erziehungsleistungen. Kömpel abschließend: "So sieht Gerechtigkeit aus."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

IG Münsterfeld lädt zum Feiern ein

Das Motto am 24. August lautet: "Wir sind Münsterfeld".
IG Münsterfeld lädt zum Feiern ein

Spüre die Macht: Project X1 lädt am 24. August in Fan-Hangar ein

Am 24. August lädt Project X1 von 11 bis 19 Uhr in seinen Fan-Hangar ein.
Spüre die Macht: Project X1 lädt am 24. August in Fan-Hangar ein

Engagiert in Wiesbaden, doch eng der osthessischen Region verbunden

"Fulda aktuell"-Redaktionsgespräch mit den beiden direkt gewählten CDU-Landtagsabgeordneten Thomas Hering (Fulda) und Michael Ruhl (Herbstein)
Engagiert in Wiesbaden, doch eng der osthessischen Region verbunden

Symbolfigur für Fulda: Heiliger Bonifatius wacht jetzt über Fußgänger

Seit über einer Woche regelt der Heilige Bonifatius den Verkehr in Fulda.
Symbolfigur für Fulda: Heiliger Bonifatius wacht jetzt über Fußgänger

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.