Verfolgungsfahrt durch Neuhof

Fahrer rast in Neuhof der Polizei davon.
+
Fahrer rast in Neuhof der Polizei davon.

24-Jähriger flüchtet vor der Polizei: Drogen konsumiert

Neuhof. In der Nacht auf Freitag fiel einer Streife der Polizeiautobahnstation Petersberg im Ortsbereich Neuhof ein Auto auf, das beim Abbiegen über einen Bordstein holperte. Als der Fahrer die Polizei erblickte, beschleunigte er seinen Pkw stark und schaltete die Beleuchtung aus, um vor der Streife zu flüchten.

Hierbei wurden von dem Flüchtigen innerorts Geschwindigkeiten von bis zu 100 km/h gefahren. Nach einer kurzen Verfolgungsfahrt durch die Ortsmitte, stellte die Polizei den Wagen noch in der Ortslage.

Nach derzeitigen Erkenntnissen flüchtete der 24-jährige Fahrer aus der Gemeinde Neuhof, weil er kurz zuvor Betäubungsmittel konsumiert hatte.

Glücklicherweise kam durch den waghalsigen Fluchtversuch niemand zu Schaden.

Der 24-Jährige muss nun mit einer Geldstrafe und dem Entzug der Fahrerlaubnis rechnen. Zudem wird er sich zur Wiedererlangung seiner Fahrerlaubnis einer drogenspezifischen Untersuchung stellen müssen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Vandalismus auf Schulgelände

Im Zeitraum von Donnerstagnachmittag (01.04.) bis Dienstagmorgen (06.04.) randalierten Unbekannte auf einem Schulgelände in der Johannes-Kepler-Straße.
Vandalismus auf Schulgelände

Klartext über aktuelle Verwirrung

Klartext von Redaktionsleiter Bertram Lenz.
Klartext über aktuelle Verwirrung

Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen

2018 hat es im Kreis Fulda bislang 82 Fälle von Krätze (Skabies) gegeben / Infos von Kreisgesundheitsamt und "Robert-Koch-Institut"
Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen

Virus, Impfen und Modellprojekte: Gespräch mit Landrat Bernd Woide

Der Zeitpunkt für das Gespräch mit Fuldas Landrat Bernd Woide (CDU) hätte passender nicht sein können: Wenige Stunden zuvor hatte der Landkreis mitgeteilt, dass „zur …
Virus, Impfen und Modellprojekte: Gespräch mit Landrat Bernd Woide

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.