Vergleichbare Aufgaben

Generalsekretr Dr. Jiri Prochaska zu Gast bei DRK-Kreisverband HnfeldHnfeld. Die Aufgabenstellung des Tschechischen RK sind hn

Generalsekretr Dr. Jiri Prochaska zu Gast bei DRK-Kreisverband Hnfeld

Hnfeld. Die Aufgabenstellung des Tschechischen RK sind hnlich, wie sie in Hnfeld angegangen werden, sei beeindruckend. So fasste der Generalsekretr des Tschechischen Roten Kreuzes, Dr. Jiri Prochaska seine Eindrcke von einem Besuch beim DRK-Kreisverband Hnfeld zusammen. Dr. Prochaska war zusammen mit seinem Stellvertreter Dr. Josef Konecny und Linda Sochorova von der Internationalen Abteilung auf Vermittlung des DRK Landesverbandes Hessen nach Hnfeld gekommen um sich ber die Aufgabenstruktur und Konzepte des DRK-Kreisverbands Hnfeld zu informieren.

Augenzwinkernd meinte Roland Albert, Leiter der Service Stelle Ehrenamt beim Hessischen Roten Kreuz, dass Hnfeld zwar der kleinste Kreisverband in Hessen sei, aber immer wieder durch hervorragende Projekte die Aufmerksamkeit auf sich lenke. Deshalb habe er die tschechische Delegation bewusst nach Hnfeld gefhrt.

Besonderen Eindruck hinterlieen offensichtlich die vielen Akzente, die in den zurckliegenden Jahren in den Bereichen der Sozialarbeit gesetzt wurden. So besuchten die tschechischen Gste unter anderem die neue Hnfelder Tafel, den Kleiderladen und den Jugendtreff, fr den das DRK die Betriebstrgerschaft bernommen hat. Auch das Quartiersmangement, das der DRK-Kreisverband Hnfeld im Auftrag der Stadt Hnfeld fr das Frdergebiet Soziale Stadt in Hnfeld wahrnimmt, war Thema des Aufenthalts. Dr. Prochaska betonte, dass es fr ihn auergewhnlich beeindruckend gewesen sei, zu erleben, welche Anstrengungen in Hnfeld zur Integration von Migranten unternommen wrden.

Aufgefallen ist den tschechischen Gsten auch, die Sauberkeit und der gepflegte Zustand der Stadt insgesamt. Brgermeister Dr. Fennel trat in seiner Eigenschaft als DRK-Kreisvorsitzender allerdings dem Eindruck entgegen, dass Hnfeld eine sehr wohlhabende Stadt sei. Mehr bewahrheite sich eine alte Volksweisheit, nach der in den rmsten Gegenden die beste Wurst gemacht werde, was einfach daran liege, dass die Menschen kreativ mit den wenigen ihnen zur Verfgung stehenden Mittel umgehen mssten. In Sdhessen stnden fr vergleichbare Aufgaben mitunter die doppelten finanziellen Mittel zur Verfgung.

Wichtig ist aus Sicht des DRK-Kreisvorsitzenden, dass die hauptamtlichen Mitarbeiter des DRK auch im Ehrenamt aktiv sind und in den einzelnen Ortsverbnden wichtige Funktionen bernehmen. Dies sei auch deshalb wichtig, damit Haupt- und Ehrenamt sich stets auf Augenhhe befnden. Erfolgreich sei die Werbung um ehrenamtliche Mitarbeiter insbesondere in den Bereichen Tafel und Kleiderladen gewesen. Dort sei das DRK bewusst den Weg gegangen, Nichtmitglieder fr die ehrenamtliche Mitarbeit zu gewinnen, die auf diese Weise aber auch Zugang und Kontakt zu den Idealen des Roten Kreuzes erhielten. In einer lter werdenden Gesellschaft stnden viele ltere Brger zur Verfgung, die aus dem aktiven Berufsleben ausgeschieden seien, aber eine erfllende und sinnvolle Aufgabe suchten und diese beim DRK und seinen Einrichtungen fnden.

Wichtig ist aus Sicht von Dr. Fennel, dass das DRK sich als Dienstleistungspartner fr die politischen Gemeinden im Bereich der sozialen Aufgaben etabliere. Dies habe das DRK beispielsweise in den Bereichen Seniorenarbeit, aber auch mit seinen sozialen Angeboten von Tafel, Kleiderladen bis hin zur Geschftsfhrung des kumenischen Hospizvereins getan. Diese Entwicklung solle weiter fortgesetzt werden. Im Rahmen des Integrierten Handlungskonzept der Interkommunalen Arbeitsgemeinschaft Hessisches Kegelspiel solle das DRK zu einem Interkommunalen Dienstleistungszentrum fr Senioren- und Sozialarbeit stufenweise weiter ausgebaut werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hessischer Tourismuspreis für "Feriendorf Wasserkuppe"

Sieg in der Sparte "Nachhaltigkeit" / Auch der Publikumspreis ging am Mittwoch an die Betreiber des "Feriendorf Wasserkuppe"  
Hessischer Tourismuspreis für "Feriendorf Wasserkuppe"

Ziel Sportlerheime: Einbruchserie in Kreisen Fulda und Vogelsberg

Unbekannte Täter  bevorzugen allein gelegene Sportstätten im ländlichen Bereich der Kreise Fulda und Vogelsberg
Ziel Sportlerheime: Einbruchserie in Kreisen Fulda und Vogelsberg

Pkw prallt bei Fulda gegen Betonwand und überschlägt sich

Der 47-jährige Fahrer wird bei dem Unfall auf der A7 schwer verletzt
Pkw prallt bei Fulda gegen Betonwand und überschlägt sich

Führungswechsel in der IHK Fulda: Michael Konow folgt auf Stefan Schunck

Im April 2020 wird Michael Konow Hauptgeschäftsführer der IHK Fulda und somit Nachfolger von Stefan Schunck.
Führungswechsel in der IHK Fulda: Michael Konow folgt auf Stefan Schunck

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.