Verhandlungseröffnung wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung

Heute begann der Prozess gegen einen 38-Jährigen wegen Totschlags und gefährlicher Körperverletzung.

Fulda - Am heutigen Dienstag, 20. Februar, wurde die Verhandlung  gegen einen 38-jährigen Afghanen vor der Ersten Großen Strafkammer des Landgerichts Fulda wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung sowie weiterer Delikte eröffnet. Den Vorsitz hat Richter Josef Richter.

Im August 2017 soll der Angeklagte seine Familie in einer Asylunterkunft in Bad Salzschlirf besucht haben. In der selben Unterkunft soll auch sein späteres Opfer gewohnt haben. Der Angeklagte ging davon aus, dass der 20-Jährige eine möglicherweise sexuelle Beziehung zu den beiden Töchtern (14 und 16 Jahre) gehabt habe. Bereits mit einigen Flaschen Bier intus soll der Angeklagte in das Zimmer des Opfers gegangen sein und habe sofort eine Drohung ausgesprochen. Unmittelbar nach der Drohung soll der Angreifer mit einer Bierflasche auf den Kopf des 20-Jährigen eingeschlagen haben. Ebenso soll er dem Opfer einen massiven Faustschlag gegen den Kehlkopf versetzt haben. Anschließend soll er ein mitgeführtes Messer herausgenommen und dem Opfer zwei Stiche in den Oberschenkel zugefügt haben.

Auch einem herangeeilten Zeugen soll der Angeklagte mit den Worten: "Wenn du eingreifst, bring ich dich um", gedroht und sich dann wieder dem auf dem Boden liegenden Opfer zugewandt haben. Derweil sollen weitere Zeugen zum Geschehen zugestoßen sein, um den 38-Jährigen von der weiteren Tatausführung abzuhalten.

Der Angeklagte wird durch Rechtsanwalt Hans J. Hauschild vertreten. Die Verhandlung wird am 6. März fortgesetzt. Laut Hauschild möchte der Angeklagte Angaben zu persönlichen Verhältnissen machen. "Ob er sich zur Sache einlassen wird, entscheiden wir noch", so Hauschild.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Freiwillige Quarantäne bei Warn-App-Warnung?
Fulda

Freiwillige Quarantäne bei Warn-App-Warnung?

Was zu tun ist, wenn die „Corona-Warn-App“ ein „Erhöhtes Risiko“ anzeigt.
Freiwillige Quarantäne bei Warn-App-Warnung?
Julia Treutlein aus Künzell bei "RTL" auf Prinzensuche
Fulda

Julia Treutlein aus Künzell bei "RTL" auf Prinzensuche

"Schwiegertochter gesucht": Künzellerin rechnet sich Chancen beim Prinzen Mario-Max zu Schaumburg-Lippe aus und nimmt an Dating-Show teil.
Julia Treutlein aus Künzell bei "RTL" auf Prinzensuche
Vorstand der Sparkasse Fulda bald wieder komplett
Fulda

Vorstand der Sparkasse Fulda bald wieder komplett

Christian Markert übernimmt ab September die Verantwortung für das Privatkundengeschäft
Vorstand der Sparkasse Fulda bald wieder komplett
Im Bistum Fulda: Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch kommt 2021 voran
Fulda

Im Bistum Fulda: Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch kommt 2021 voran

Kommission gebildet mit dem Ziel, das Leid der Betroffenen anzuerkennen und Reflexionsprozesse anzuregen
Im Bistum Fulda: Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch kommt 2021 voran

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.