Verhandlungseröffnung wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung

Heute begann der Prozess gegen einen 38-Jährigen wegen Totschlags und gefährlicher Körperverletzung.

Fulda - Am heutigen Dienstag, 20. Februar, wurde die Verhandlung  gegen einen 38-jährigen Afghanen vor der Ersten Großen Strafkammer des Landgerichts Fulda wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung sowie weiterer Delikte eröffnet. Den Vorsitz hat Richter Josef Richter.

Im August 2017 soll der Angeklagte seine Familie in einer Asylunterkunft in Bad Salzschlirf besucht haben. In der selben Unterkunft soll auch sein späteres Opfer gewohnt haben. Der Angeklagte ging davon aus, dass der 20-Jährige eine möglicherweise sexuelle Beziehung zu den beiden Töchtern (14 und 16 Jahre) gehabt habe. Bereits mit einigen Flaschen Bier intus soll der Angeklagte in das Zimmer des Opfers gegangen sein und habe sofort eine Drohung ausgesprochen. Unmittelbar nach der Drohung soll der Angreifer mit einer Bierflasche auf den Kopf des 20-Jährigen eingeschlagen haben. Ebenso soll er dem Opfer einen massiven Faustschlag gegen den Kehlkopf versetzt haben. Anschließend soll er ein mitgeführtes Messer herausgenommen und dem Opfer zwei Stiche in den Oberschenkel zugefügt haben.

Auch einem herangeeilten Zeugen soll der Angeklagte mit den Worten: "Wenn du eingreifst, bring ich dich um", gedroht und sich dann wieder dem auf dem Boden liegenden Opfer zugewandt haben. Derweil sollen weitere Zeugen zum Geschehen zugestoßen sein, um den 38-Jährigen von der weiteren Tatausführung abzuhalten.

Der Angeklagte wird durch Rechtsanwalt Hans J. Hauschild vertreten. Die Verhandlung wird am 6. März fortgesetzt. Laut Hauschild möchte der Angeklagte Angaben zu persönlichen Verhältnissen machen. "Ob er sich zur Sache einlassen wird, entscheiden wir noch", so Hauschild.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Meisterdiebinnen: Ocean’s Eight in der CineLady

Mit Fulda aktuell Karten für die CineLady gewinnen.
Meisterdiebinnen: Ocean’s Eight in der CineLady

Auffahrunfall wegen angeblichen Fehlverhaltens eines Radfahrers in Burghaun

Durch das Abbremsen wegen eines Radfahrers kam es zu einem Auffahrunfall mit zweifachem Totalschaden.
Auffahrunfall wegen angeblichen Fehlverhaltens eines Radfahrers in Burghaun

"Senioren sind auf Zack": Am Dienstag in Hünfeld

Aufklärungskampagne des Polizeipräsidiums Osthessen macht am 19. Juni ab 14 Uhr in der "Stadthalle Kolpinghaus" in Hünfeld Station
"Senioren sind auf Zack": Am Dienstag in Hünfeld

Klartext: Schul-Endspurt

Redakteur Christopher Göbel beschäftigt sich mit den letzten Schultagen der Kinder vor den Sommerferien.
Klartext: Schul-Endspurt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.