Betrunken hinterm Steuer: Verfolgungsfahrt und Unfall in Fulda

+

19-Jähriger von Streife am frühen Sonntagmorgen gestellt / Gegen Laterne und Gartenmauer

Fulda - Eine Zivilstreife der Polizeistation Fulda bemerkte am frühen Sonntagmorgen gegen 5.05 Uhr  einen roten Hyundai, der im Innenstadtbereich von Fulda mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war.

Die Streife entschloss sich zu einer Verkehrskontrolle und schaltete daher das Blaulicht mit Martinshorn ein. Daraufhin gab der Hyundai-Fahrer Gas und versuchte sich der Verkehrskontrolle durch Flucht zu entziehen.

Die Verfolgungsfahrt ging Richtung Frauenberg und in den Gerloser Weg. In einer Kurve verlor der 19-jährige Fahrer aus Fulda die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet ins Schleudern. Anschließend prallte der Hyundai gegen eine Straßenlaterne und eine Gartenmauer.

Der Fahrer verließ sofort den stark beschädigten Pkw und wollte zu Fuß flüchten. Die Polizeibeamten konnten ihn kurz danach einholen und festnehmen. Bei der Kontrolle des 19-Jährigen wurde festgestellt, dass dieser unter Alkoholeinfluss stand. Bei ihm wurde eine Blutentnahme angeordnet und sein Führerschein sichergestellt.

Der Unfallverursacher wurde bei dem Unfall leicht verletzt, an seinem Pkw entstand Totalschaden in Höhe von 2500 Euro. Weiterhin entstand an der Straßenlaterne und an der Gartenmauer ein Gesamtschaden von 2500 Euro. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erstmeldung: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Bei der Rettungsleitstelle im Vogelsbergkreis ging soeben eine Mitteilung über einen Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person ein.
Erstmeldung: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Telefonbetrüger infizieren Computer: Mehrere Fälle in Fulda

Derzeit häufen sich in Fulda die Fälle von Telefonbetrügern, die Computer infizieren.
Telefonbetrüger infizieren Computer: Mehrere Fälle in Fulda

Hochschule Fulda: Keine gesundheitsgefährdenden Stoffe in Gebäude 31

Laut Analyse geht vom teerhaltigen Bodenbelag keine Gefährdung für Beschäftigte aus / Häufung von Krankheitsfällen
Hochschule Fulda: Keine gesundheitsgefährdenden Stoffe in Gebäude 31

Windkraft Bad Salzschlirf: Bürger sollen entscheiden

Gemeinsames Statement von CDU und SPD vor dem Hintergrund von möglicherweise drei weiteren Windrädern am Steinberg 
Windkraft Bad Salzschlirf: Bürger sollen entscheiden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.