Ein 20-Jähriger mir 2 Promille verursachte den Unfall

Verkehrsunfallflucht mit über 2 Promille in Wendershausen

Unfall in Wendershausen
+
Unfall in Wendershausen

20-Jähriger fuhr mit 2 Promille gegen ein Verkehrszeichen.

Tann. Am Mittwochabend (24.03.), gegen 20:15Uhr, fuhr ein 20-jähriger Audifahrer aus dem Ulstertal auf der B 278 in der Ortslage Wendershausen über eine Verkehrsinsel und beschädigte die darauf befindlichen Verkehrszeichen. Stark unfallbeschädigt stellte er seinen Pkw in einer Seitenstraße ab und versuchte noch eines der Verkehrszeichen wieder aufzurichten. Dann entfernte er sich mit den Worten: „BITTE KEINE POLIZEI!“ von der Unfallstelle. Zeugen des Unfalls informierten die Feuerwehr wegen ausgelaufener Betriebsstoffe und so wurde auch die Polizei Hilders informiert. Der Unfallflüchtige war schnell ermittelt und gab reumütig die Tat zu. Auch der Grund für die Flucht war schnell klar: Über 2 Promille Atemalkohol und ein Gesamtschaden von ca. 6.000 Euro.

Eine Blutentnahme wurde veranlasst, der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. Weitere Zeugen des Unfalls bzw. der Fahrweise des silbernen Pkw Audi A4 Avant werden gebeten, sich bei der Polizei Hilders (Tel.06681-961-20) zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

DRK-Juniorretter an der Grundschule Lehnerz

Fulda-Lehnerz. Das Deutsche Rote Kreuz Fulda bildete bereits zum dritten Mal Juniorretter an der Grundschule Lehnerz in Erster Hilfe aus. Die Schule i
DRK-Juniorretter an der Grundschule Lehnerz

Aus Marie wird Noah - Im falschen Körper geboren: Ein Jugendlicher erzählt

Noah aus Osthessen war bis vor kurzem Marie. Mit 16 Jahren hat sich der Teenager geoutet.
Aus Marie wird Noah - Im falschen Körper geboren: Ein Jugendlicher erzählt

Erfolgreiches Projekt: 20 Jahre "Lohn & Brot" der Fuldaer "AWO"

Feierstunde mit Rückschau auf die Anfänge und die Entwicklung des "AWO"-Projekts in Fulda
Erfolgreiches Projekt: 20 Jahre "Lohn & Brot" der Fuldaer "AWO"

Bewahrung der natürlichen Dunkelheit in der Fuldaer Region

Dr. John Barentine, Repräsentant der "International Dark-Sky Association" zu Besuch in Fulda und in der Rhön
Bewahrung der natürlichen Dunkelheit in der Fuldaer Region

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.