Unfall mit drei Fahrzeugen und vier Verletzten auf BAB A7 in Höhe Fulda

Vermutlich aus Unachtsamkeit fuhr ein Pkw auf der linken Spur auf einen anderen auf, der daraufhin ein weiteres Auto touchierte und im Flutgraben zum Halten kam.

Fulda. Am 19. Juli, gegen 14.25 Uhr, hat sich auf der Autobahn A7, Gemarkung Künzell, zwischen dem Dreieck Fulda und der Anschlussstelle Fulda-Mitte, ein mit drei beteiligten Fahrzeugen schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein 78-jähriger Fahrer aus Dortmund befuhr den linken von zwei Fahrstreifen. Vermutlich auf Grund von Unachtsamkeit fuhr dieser auf einen vorausfahrenden Pkw aus Melle/Niedersachsen auf.

Dieser prallte gegen die Mittelschutzplanke, schleuderte über die Fahrbahn, touchierte ein weiteres Fahrzeug und kam im Anschluss im Flutgraben zum Stillstand. Der Fahrer aus Dortmund wurde leicht verletzt. Der Fahrer aus Niedersachsen und dessen Ehefrau wurden leicht, der 16-jährige Sohn im Fahrzeugfond schwer verletzt. Es entstand Sachschaden von 38.500 Euro.

An der Unfallstelle befanden sich eine Streife der Autobahnpolizei Petersberg, der Rettungshubschrauber mit Notarzt aus Fulda und ein Rettungswagen. Für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die A7 für circa 30 Minuten voll gesperrt werden. Es kam zu mehreren Kilometern Rückstau.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Pkw-Fahrer entdeckte brennende Scheune

Ein Pkw-Fahrer entdeckte heute eine brennende Feldscheune in Mahlerts und verständigte die Feuerwehr.
Pkw-Fahrer entdeckte brennende Scheune

Wegen plötzlicher Sonnenblendung: 27-Jährige fährt in Graben

Eine 27-jährige Pkw-Fahrerin kam wegen starker Sonneneinblendung von der Fahrbahn ab.
Wegen plötzlicher Sonnenblendung: 27-Jährige fährt in Graben

Fieber am Morgen: Was müssen Eltern tun, wenn das Kind krank wird?

Was müssen berufstätige Eltern beachten, wenn das Kind krank ist?
Fieber am Morgen: Was müssen Eltern tun, wenn das Kind krank wird?

Der leise Tod: Die Afrikanische Schweinepest ist auf dem Vormarsch

Die Afrikanische Schweinepest befindet sich auf dem Vormarsch nach Deutschland. Wie gefährlich ist das Virus?
Der leise Tod: Die Afrikanische Schweinepest ist auf dem Vormarsch

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.