Verpackungen aus Karton sind vielfältig

Lauterbach. 70 Studierende, 3 Lnder, 5 Hochschulen und viele Ideen - das ist das Ergebnis des 3. STI Design-Awards, der im Rahmen der FachPack 2

Lauterbach. 70 Studierende, 3 Lnder, 5 Hochschulen und viele Ideen - das ist das Ergebnis des 3. STI Design-Awards, der im Rahmen der FachPack 2010 in Nrnberg verliehen wurde. Als europischer Kompetenzfhrer fr Verpackungen und Displays will die STI Group mit diesem Wettbewerb dem internationalen Designer-Nachwuchs eine Bhne fr seine Kreativitt geben.

Fr die Teilnahme an dem mit insgesamt 10.000Eurodotierten Award konnten die Studierenden wahlweise einen Advents- bzw. Countdownkalender, eine Geschenkverpackung fr Kosmetikprodukte oder eine betont kreative Verpackungslsung fr die Fuball-WM 2014 in Brasilien entwickeln.

Die Auswahl aus den 92 Arbeiten fiel der hochkartigen Jury unter dem Vorsitz von Rolf Keller, Mitglied der Geschftsleitung der NrnbergMesse, nicht leicht. Prof. Dr. Frank Ohle, Vorsitzender der Geschftsfhrung der STI Group, zeigte sich ob der Kreativitt und auch Qualitt der eingereichten Arbeiten begeistert: Die Ideen der Studierenden zeigen, wie viel kreatives Potenzial die Verpackung als Botschafter der Marken besitzt. Sie ist auch im Zeitalter elektronischer Medien ein zentrales Werbeelement jeder Marke." Bei der Beurteilung durch die 10 Juroren, allesamt Experten auf ihrem Gebiet, wurden nicht nur die Idee und der Innovationsgrad der eingereichten Lsungen, sondern auch deren Nachhaltigkeit bewertet. Aufgrund der Vielfalt, Kreativitt und auch Ausfhrungsqualitt der eingereichten Ideen wurden zustzlich zu den drei ersten Pltzen noch zwei Sonderpreise ausgelobt.

Der Nachfolger der Vuvuzela ist aus Karton

Groes Potenzial sah die Jury in der Einreichung von vier Studenten der Bauhaus-Universitt Weimar, die mit der Maraca" fr die 2014 in Brasilien stattfindende Fuball-WM den Nachfolger der Vuvuzela kreiert haben. Das typisch lateinamerikanische Rhythmusinstrument besteht im Falle des von Teresa Becker, Jonas Daehnert, Laura Jahnke und Benjamin Leibiger entwickelten Siegerobjektes aus einem Kartonzuschnitt und einer Dose Erdnsse.

Die Verpackung" besteht aus einem gestanzten Kartonzuschnitt, der einfach um die Dose gefaltet wird. Sind die Erdnsse verzehrt, kann die Dose wiederbefllt werden (zum Beispiel mit Kieselsteinen oder Erbsen), um die Maraca weiterhin zu nutzen. Mit der Siegerlsung haben die Fuballfans nicht nur ein Instrument, mit dem sie ihre Mannschaft anfeuern knnen, sondern auch einen kleinen Snack fr zwischendurch.

Fastenkalender in Teebltenform

Platz 2 ging an Maria Zajac von der Academy of Fine Arts in Wroclaw (Breslau, Polen). Sie entwickelte einen Wochenkalender fr Tee, dessen Form an eine Teepflanze erinnert. Die aus einem einfachen Kartonzuschnitt gefaltete Pflanze ist in sieben Kammern unterteilt, die jeweils Platz fr drei Teeportionen bieten - die richtige Menge also fr eine Fasten- oder Wellnesskur.

Das Blatt der Teepflanze, das ber ein Satinband mit der Verpackung verbunden ist, gibt Auskunft ber die Teesorten und deren Zubereitung und hlt gleichzeitig die Kammern zusammen.

Kalenderverpackung mit Ordner als Zweitnutzen

Die Vorfreude auf ein schnes Ereignis motivierte Anna Kleibl von der HAWK in Hildesheim zur Entwicklung eines Count-Down-Kalenders fr Neuwagenkufer. Die von ihr entwickelte Verpackungskonzeption gestaltet die letzten Tage bis zum Eintreffen des neuen Autos unterhaltsam und spannend. Der Kalender wird eine Woche vor Eintreffen des neuen Wagens vom Hndler an den Kunden versandt - so die Idee der Nachwuchsdesignerin - und ist mit kleinen Geschenken bestckt.

Das Design ist einfach und detailreich und besticht durch seinen Zweitnutzen, denn durch Heraustrennen von zwei Seitenteilen verwandelt sich die Verpackung in einen Ordner, in dem alle wichtigen Dokumente rund um das Auto abgelegt werden knnen.

Sonderpreis 1 - Toilettenpapier als Kult-Objekt

Vorbei sind die Zeiten, als der Kauf von Toilettenpapier peinlich war. In dieser von Jenni-Fee Hahn, Sandra Leidecker, Viktor Schmidt und Min-Fang Weng entwickelten Tragepackung wird Toilettenpapier zum Kult-Objekt. Besonderer Blickfang der Verpackung ist nicht nur das attraktive Design, sondern ein integriertes Sichtfenster, das den Blick auf die Toilettenlektre" in Form eines Romanheftes frei gibt.

Nachdem das Toilettenpapier aufgebraucht ist dienen die Boxen zur Aufbewahrung von Fotos oder Zeitschriften, so die Idee des Designer-Teams der Bauhaus-Universitt Weimar. Fr einen komfortablen Transport sorgt der groe Tragegriff.

Sonderpreis 2 - Hot Charlotte - Designer-Handtasche aus Karton

Einfach zu tragen ist auch der zweite Sonderpreis, der von Helene Schrder von der HAWK in Hildesheim entwickelt wurde. Ihr Ziel war die Konzeption einer Kosmetikverpackung, die auch nach der Entnahme der Produkte weiterhin im Einsatz bleibt. Das Ergebnis nennt sie Hot Charlotte", eine innen und auen bedruckte Handtasche aus Karton, die durch ihre auergewhnliche Form besticht und mittels Magnet verschlossen wird.

ber die Auszeichnungen freuten sich nicht nur die Studierenden und ihre Professoren, sondern auch die Jury und zahlreiche Gste, die zur Preisverleihung in die Sky-Bar des Admiral Filmpalastes in der Nrnberger Altstadt gekommen waren.

In der STI Group laufen bereits die Vorbereitungen des 4. Design-Awards, der fr 2012 ausgeschrieben werden wird. - dann mit dem Thema: Displays und POS -Solutions.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kreis Fulda: Weitere Corona-Fälle an Schulen und in Hünfelder Senioreneinrichtung

Erkrankte Person im Altenheim "Immanuel Haus Bethanien" in Quarantäne / Testergebnisse stehen aus
Kreis Fulda: Weitere Corona-Fälle an Schulen und in Hünfelder Senioreneinrichtung

Tief stehende Sonne blendet Autofahrer: Zusammenstoß mit Fahrradfahrerin  

55-Jährige bei Unfall in Lauterbach schwer verletzt
Tief stehende Sonne blendet Autofahrer: Zusammenstoß mit Fahrradfahrerin  

"Kegelspiel"-Region bei Urlaubern und Tagesgästen gefragt 

"Touristische Arbeitsgemeinschaft Hessisches Kegelspiel" (TAG) zieht trotz Corona-Pandemie positive Bilanz 
"Kegelspiel"-Region bei Urlaubern und Tagesgästen gefragt 

Mehr Busse und schulbezogene Konzepte

Stadt und Landkreis im Gespräch mit Schulleitungen, Eltern- und Schülervertretung.
Mehr Busse und schulbezogene Konzepte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.