Verschwendung? Heute ist der „Tag des Wassers“

Seit Jahren schon setzt sich die „Schutzgemeinschaft Vogelsberg“ dafür ein, „nicht noch mehr Grundwasser ins Ballungsgebiet Rhein-Main“ zu liefern.
+
Seit Jahren schon setzt sich die „Schutzgemeinschaft Vogelsberg“ dafür ein, „nicht noch mehr Grundwasser ins Ballungsgebiet Rhein-Main“ zu liefern.

Appell der „Schutzgemeinschaft Vogelsberg“ in Richtung Land Hessen und Rhein-Main-Region

Vogelsbergkreis. Am heutigen 22. März ist der „Internationale Tag des Wassers“. Vor diesem Hintergrund haben Umweltverbände, vorneweg die „Schutzgemeinschaft Vogelsberg“, beschlossen, den Kommunen des Ballungsraums Rhein/Main und dem Land Hessen konkret vorzurechnen, wie viel Trinkwasser diese unnötig verschwenden allein durch Bauprojekte, die sie in den letzten vier Jahren auf den Weg gebracht haben. Und zwar mindestens für die nächsten 50 bis 80 Jahre.

Auch das Land müsse sich an seine eigenen Leitlinien halten. Denn leg man den Kalkulationen für den Ballungsraum die Pläne der Landesregierung zugrunde, im ‚Frankfurter Bogen‘ 500.000 Menschen samt neuer Infrastruktur neu ansiedeln zu wollen, belaufe sich allein für deren WC-Spülung das langfristige Einsparpotential rechnerisch auf rund vier Millionen Kubikmeter pro Jahr. Das sei mehr als die Gesamtmenge, die pro Jahr im Grundwasserwerk der „OVAG“ bei Schotten gefördert werde.

Rechne man den Bedarf für Bewässerung von privatem und öffentlichen Grün, von neuem Gewerbe sowie beim Wohnen von Waschmaschinen hinzu, dürfte das Gesamtpotential, Trinkwasser aus den Fernleitungen durch ortsnahes Betriebswasser zu ersetzen, bei bis zu 10.000.000.000 Liter / Jahr liegen. Für 50 bis 100 Jahre. Ohne dabei die Nachrüstpotentiale im Gebäudebestand berücksichtigt zu haben.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Pro und Contra: Tattoos oder keine Tattoos?

Antonia Schmidt und Christopher Göbel diskutieren über das Thema Tattoos.
Pro und Contra: Tattoos oder keine Tattoos?

HandyTicket-Kundendaten von mehreren Verkehrsverbünden waren im Internet abrufbar - Sicherheitslücke geschlossen

Durch eine Sicherheitslücke waren Handydaten von Kunden regionaler Verkehrsverbünde durch einen Konfigurationsdienstleister unter einer nicht öffentlichen Webadresse …
HandyTicket-Kundendaten von mehreren Verkehrsverbünden waren im Internet abrufbar - Sicherheitslücke geschlossen

Zeitzeugen zur Geschichte des Bundesgrenzschutzes gesucht

Sonderausstellung zu „70 Jahre Bundesgrenzschutz“ in der Gedenkstätte Point Alpha.
Zeitzeugen zur Geschichte des Bundesgrenzschutzes gesucht

Familienunternehmen Kunzmann sichert sich Platz 2 beim „Digitalen Dealer Performance Award 2020“

Kunzmann verteidigt mit Platz 2 seine Spitzenposition unter den besten Autohaus-Homepages Deutschlands
Familienunternehmen Kunzmann sichert sich Platz 2 beim „Digitalen Dealer Performance Award 2020“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.