Versuchte Sprengung eines Geldautomaten

Geldautomat
+
Geldautomat

In den frühen Morgenstunden des 31. Dezembers kam es zu einer Alarmauslösung im Gewerbepark in Dipperz bei der dortigen Filiale der Fuldaer Sparkasse.

Dipperz. Durch ein Knallgeräusch kurz nach 2 Uhr aufmerksam geworden, konnten Zeugen mindesten zwei Personen wahrnehmen, welche mit einem dunklem PKW Kombi in Richtung Rhön davon fuhren. Hierbei soll es sich vermutlich um einen PKW der Marke BMW gehandelt haben. Durch eine herbeigeführte Sprengung wurde der Vorraum der Bank stark beschädigt. Derzeit ermitteln Beamte der Kriminalpolizei vor Ort. Weitere Informationen können aus ermittlungstaktischen Gründen nicht gegeben werden, es wird im Laufe des Tages nachberichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Köche-Vorsitzender Faulstich zur Lage der Gastronomie
Fulda

Köche-Vorsitzender Faulstich zur Lage der Gastronomie

„Wir werden die Hürde 2Gplus überstehen“, sagt Gastronom Stefan Faulstich im Interview über die aktuelle Lage.
Köche-Vorsitzender Faulstich zur Lage der Gastronomie
Dramatischer Rückgang der Gästezahlen
Fulda

Dramatischer Rückgang der Gästezahlen

DEHOGA-Chef Ackermann beleuchtet die pandemische Lage der Gastronomie
Dramatischer Rückgang der Gästezahlen

Kampf um die Kult-Limo

Von SASKIA LEYMANN Rhn/Atlanta. Fast zehn Jahre ist es her, dass der ffentlichkeit in einer Bar in Hamburg-Elmsbttel eine koli
Kampf um die Kult-Limo
1200 Jahre Michaelskirche: Ein geistlicher Ort mit Zukunft
Fulda

1200 Jahre Michaelskirche: Ein geistlicher Ort mit Zukunft

Auf dem Michaelsberg neben dem Fuldaer Dom ragt sie nicht nur optisch heraus: Mit ihren 1.200 Jahren wechselvoller Geschichte bietet die Michaelskirche in Fulda seit …
1200 Jahre Michaelskirche: Ein geistlicher Ort mit Zukunft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.