Versuchter Raub auf offener Straße

Am gestrigen Montag versuchte ein Mann einen 19-Jährigen auf offener Straße zu berauben.

Fulda - In der Bahnhofstraße versuchte am Montagabend, 9. Juli, gegen 21.15 Uhr ein bislang unbekannter Mann einen 19-Jährigen aus Ägypten zu berauben. Nach den bisherigen Ermittlungen passte der Täter den jungen Mann ab und verlangte die Herausgabe von Bargeld.

Seiner Forderung verlieh er Nachdruck durch mehrere Faustschläge in das Gesicht des Geschädigten. Als sich eine Streife der Bundespolizei näherte, ließ er von seinem Opfer ab und flüchtete. Der Tatverdächtige ist etwa 180 Zentimeter groß, hat eine sportliche Statur und schwarze kurze Haare, durch Zeugen von vermutlich arabischer Abstammung beschrieben. Er war mit einer knielangen schwarzen Hose bekleidet, der Oberkörper war nackt, allerdings hatte er eine hellgraue Jacke dabei. Auffällig war eine Kette oder Fußband am rechten Fußgelenk.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de .

Rubriklistenbild: © picture alliance / Friso Gentsch

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Restalkohol wird Audi-Fahrer in Neuhof zum Verhängnis

Restalkohol wurde einem 28-jährigen Fahrer eines Audis zum Verhängnis, der am Samstag gegen Mittag einen Auffahrunfall am Kreisel (K162) in Neuhof aus Richtung Flieden …
Restalkohol wird Audi-Fahrer in Neuhof zum Verhängnis

Kinoscout-Kritik: Club der roten Bänder

Fulda aktuell-Kinoscout Sabine Lindentahl hat sich den Film "Club der roten Bänder" angeschaut.
Kinoscout-Kritik: Club der roten Bänder

Nervende Kettenbriefe per WhatsApp & Co.

Tipps, wie Eltern mit Handy-Botschaften ihrer Kinder umgehen sollten. Mit Zwischenruf von Redakteur Christopher Göbel.
Nervende Kettenbriefe per WhatsApp & Co.

Unbekannter BMW-Fahrer fährt Hünfeld-Großenbach gegen Scheune und flüchtet

Die Polizei fahndet derzeit nach dem Fahrer.
Unbekannter BMW-Fahrer fährt Hünfeld-Großenbach gegen Scheune und flüchtet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.