Versuchter Raubüberfall in Großenlüder

+

Jugendlicher Täter flüchtet ohne Beute / Am Sportplatz verliert sich seine Spur

Großenlüder - Nach einem Überfall auf einen Lotto-,  Tabak und Paketshop in Großenlüder am Mittwochnachmittag gegen 14.45 Uhr, fahndet die Polizei nach dem flüchtigen Täter. Der Mann hatte das Geschäft am Marktplatz betreten und die Mitarbeiterin mit einem größeren Messer bedroht. 

Er forderte die Frau auf, Geld aus der Kasse herauszugeben. Dies tat sie jedoch nicht, sondern rief um Hilfe. Der Täter verließ daraufhin ohne Beute das Geschäft und flüchtete zunächst in Richtung Kirche. Von der Kirche aus lief er weiter in Richtung Sportplatz; dann verliert sich seine Spur. 

Die sofort alarmierte Polizei nahm mit mehreren Streifen die Fahndung nach dem Mann auf. Er ist nach der Beschreibung von Zeugen eta 1,65 Meter groß, schlank, hat helle Haut und eine mitteleuropäische Erscheinung. Sein Alter liegt vermutlich zwischen 16 und 18 Jahren. Bekleidet war der Täter mit einem grauen Kapuzen T-Shirt und einer schwarzen Jeans.

Hinweise bitte an die Polizei in Fulda, Telefon 0661 / 105 - 0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache der Hessischen Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klartext: Die musikalische Beliebigkeit beim ESC

Über das, was beim "Eurovision Song Contest" abgeliefert wurde, schreibt Redakteur Christopher Göbel.
Klartext: Die musikalische Beliebigkeit beim ESC

Nur Wenige halfen: Mann schlägt mitten in Fulda auf Frau und Kinder ein

Vor einer Woche ereignete sich in Fulda eine schreckliche Tat: Ein Mann schlug mitten in Fulda auf seine Frau und Kinder ein. Nur wenige Passanten halfen.
Nur Wenige halfen: Mann schlägt mitten in Fulda auf Frau und Kinder ein

Kinoscout-Kritik zu John Wick 3

Unser Kinoscout Markus Trott schreibt über "John Wick 3", den neuen Actionstreifen mit Keanu Reeves.
Kinoscout-Kritik zu John Wick 3

Heimische Unternehmen zeigen viel Interesse am Gründerpreis

Innovationsabend im "ITZ Fulda" / "Die Eisheiligen" und "Rhön Travel" haben sich bereits angemeldet 
Heimische Unternehmen zeigen viel Interesse am Gründerpreis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.