Eng verunden

Groenlder. Mit einem festlichen Abend im Hotel Maritim ehrte die Technolit GmbH Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die seit 25 und 10 Jahr

Groenlder.Mit einem festlichen Abend im Hotel Maritim ehrte die Technolit GmbH Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die seit 25 und 10 Jahren im Unternehmen beschftigt sind. Firmengrnder Wilhelm Lang bedankte sich bei den anwesenden Jubilaren, die in den vergangenen Jahren an seiner Seite die Technolit GmbH zu dem gemacht haben, was sie heute ist: Ein erfolgreiches mittelstndisches Unternehmen. Die beiden Geschftsfhrer Roland Schreiner und Klaus Schnherr bedankten sich ebenfalls fr den geleisteten Einsatz und gratulierten den Jubilaren. Insgesamt konnten in diesem Jahr 45 Mitarbeiter/innen auf eine langjhrige Firmenzugehrigkeit zurckblicken . Davon sind 3 dem Unternehmen seit nunmehr 25 Jahren verbunden. 42 Mitarbeiter/innen sind seit 10 Jahren bei Technolit, davon 23 im Auendienst und 19 im Innendienst.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hessenweiter Aktionstag zur Glücksspielsucht am 30. September

In dreizehn hessischen Städten soll auf die Risiken von Glücksspielen aufmerksam gemacht werden.
Hessenweiter Aktionstag zur Glücksspielsucht am 30. September

Koordinierendes Haus mit Zuversicht in der Pandemie

Landtagsabgeordneter Thomas Hering am Klinikum Fulda.
Koordinierendes Haus mit Zuversicht in der Pandemie

Unparteiische Dritte: Zwei neue Schiedspersonen in Poppenhausen

Das Poppenhausener Schiedsamt ist grundsätzlich nicht allzu überlastet. Zum einen sind hier Streitigkeiten untereinander nicht nennenswert ausgeprägt, zum anderen lassen …
Unparteiische Dritte: Zwei neue Schiedspersonen in Poppenhausen

Von Leben und Tod: Ausstellung „Noch mal leben“ im „Vonderau Museum“

Bewegende Fotos und Texte von Walter Schels und Beate Lakotta in Fulda.
Von Leben und Tod: Ausstellung „Noch mal leben“ im „Vonderau Museum“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.