Videoansprache des Oberbürgermeisters zur aktuellen Situation

Kontrolle allein reicht nicht – alle können einen Beitrag leisten

Fulda - In einer Videobotschaft an die Fuldaer Bürgerinnen und Bürger wirbt Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld um Verständnis für die massiven Einschränkungen, die seit Beginn dieser Woche gelten. Er wisse, dass diese für viele sehr schmerzhaft seien und habe großes Verständnis für die Gastronomen, die in den vergangenen Monaten viele Anstrengungen unternommen hätten, um für Sicherheit zu sorgen, so Wingenfeld.

Ziel der verordneten Maßnahmen sei es, eine Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern, damit allen, die von der Pandemie betroffen seien, geholfen werden könne – „gegebenenfalls auch Ihnen“, richtet sich Wingenfeld an sein Publikum. Zwar werde die Stadt so gut wie möglich die Einhaltung der Regeln kontrollieren, doch das allein könne nicht zum Ziel führen: „Wir leben in einer freien Gesellschaft und das soll auch so bleiben. Daher sind wir auf die Unterstützung jedes Einzelnen angewiesen. Wir haben es schon einmal geschafft, gemeinsam die Infektionszahlen zu reduzieren, und ich bin zuversichtlich, dass es auch wieder gelingen kann.“

„Wir alle können einen Beitrag leisten“, betont Wingenfeld und erinnert an die Einhaltung der AHA-Regeln und das regelmäßige Lüften zum Schutz aller. „Als Stadt verzichten wir nun auf eine Vielzahl von Veranstaltungen, unter anderem auch auf den geplanten Adventszauber. Hierfür bitte ich Sie alle um Ihr Verständnis“, appellierte er.

Die komplette Videobotschaft finden Sie hier:

https://youtu.be/6V-0YcaLi1M  oder https://www.fulda.de/buergerservice/corona/

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Hessische Polizei und Kommunen drücken in Sachen Tempo auf die Bremse

Mit dem europaweiten Verkehrsaktionstag „Speedmarathon“ am 21. April 2021 rufen die hessische Polizei und teilnehmende Kommunen die Gefahren und Folgen zu schnellen …
Hessische Polizei und Kommunen drücken in Sachen Tempo auf die Bremse

32-Jähriger wird schwer verletzt

Unfall auf der A 7, Höhe Burghaun, Parkplatz Mahlertshof
32-Jähriger wird schwer verletzt

Mord in Fulda: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage

Staatsanwaltschaft Fulda erhebt Mord-Anklage gegen 30-Jährigen Mann im Fall der ermordeten Ärztin im Dezember 2020.
Mord in Fulda: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage

Nervende Kettenbriefe per WhatsApp & Co.

Tipps, wie Eltern mit Handy-Botschaften ihrer Kinder umgehen sollten. Mit Zwischenruf von Redakteur Christopher Göbel.
Nervende Kettenbriefe per WhatsApp & Co.

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.