Viele Highlights beim Bau-Infotag von "Rensch-Haus"

+

Musterhaus "Göteborg" wurde am Bau-Infotag von "Rensch-Haus" in Uttrichshausen eröffnet. Zahlreiche Besucher nahmen die tollen Angebote wahr.

Kalbach. Im Juni feierte RENSCH-HAUS in Uttrichshausen ganz groß Geburtstag: Der traditionsreiche und innovative Familienbetrieb aus der Rhön blickt auf 140 Jahre Bauerfahrung über fünf Generationen zurück. Zur zweitägigen Jubiläumsfeier verwandelte sich das Werksgelände in Uttrichshausen damals in einen riesigen Festplatz mit vielen Attraktionen für Groß und Klein. Über 8.800 Jubiläumsgäste nutz-ten seinerzeit die Gelegenheit, sich zugleich bestens zu informieren und zu vergnügen. Dass auch zahlreiche ehemalige Bauherren die Einladung zum Jubiläumswochenende gerne annahmen, unterstreicht die Zufriedenheit mit der Entscheidung, ihr Traumhaus gemeinsam mit RENSCH-HAUSgebaut zu haben.

Für alle, die das große Event im Juni inUttrichshausen verpasst hatten, bot sich jetzt am 30. Okto-ber im Rahmen eines Bauinfotages erneut die Gelegenheit, Einblicke in die Welt der Fertig-hausproduktion zu gewinnen, kompetente Beratung rund um das Bauen  in  Anspruch  zu  neh-men und sich vor Ort von der hervorragenden  Qualität der RENSCH-Häuser selbst zu überzeugen.

Ein Highlight des Bau-Infotags war die Eröffnung des neuen Musterhauses. Wer bei der großen Jubiläumsfeier im Juni mit dabei war und zugeschaut hatte, wie das neue Fertighaus live montiert wurde, wird sich an das beeindruckende Erlebnis sicher noch erinnern können. Innerhalb von nur einem Tag stellten  die  RENSCH-HAUS-Monteure die Wand- und Deckenelemente  des  neuen  Muster-hauses auf und setzten die vorgefertigten Wände zusammen.  Jetztam Bau-Infotag wurd das fertig eingerichtete  Haus  "Göteborg" unter großem Publikumszuspruch eröffnet und den Bauinteressenten präsentiert.Diffusionsoffenes Dämmkonzept "thermo-around aktiv"Der Bau-Infotag gab außerdem Antworten zu einem Thema, das für Bauherren nach wie vor ganzoben auf der Liste steht: Die richtige Dämmung für ein angenehmes Wohlfühlklima. Sich gesundin den eigenen vier Wänden zu bewegen und sicher zu sein, auch für die Umwelt verantwortungsvoll zu handeln,ist ein wichtiger Aspekt, auf den heute  niemand mehr verzichten möchte.  Die  diffusionsoffene RENSCH-HAUS thermo-around aktiv  Gebäudekonstruktion kommt  bei  allen  RENSCH-HAUS Häusern serienmäßig zum Einsatz. Hervorragende Dämmwerte und der positive Effekt der langen  Phasenverschiebung helfen Geld und Energie zu sparen.

"Smart Home"mit dem Rensch-Haus i-tec-Netzwerk

In Verbindung mit Energieeffizienz fällt auch das Stichwort "Smart Home", die intelligente Haussteuerung.  Hiermit  lässt sich das Zuhause aus der Ferne überwachen, steuern und pro-grammieren – ganz einfach über Smartphone oder Tablet. Das RENSCH-HAUS i-tec-Netzwerkverbindet eine Vielzahl "smarter" Produkte unterschiedlicher Hersteller und ist gleichzeitig dieBasis für die mobile Bedienung dieser Features. Hier nur einige der zahlreichen Möglichkeiten:Jalousien öffnen und schließen, Temperatur regeln, Multimediageräte  steuern,  Alarmanlageaktivieren und deaktivieren, Beleuchtung steuern, eine Wetterstation betreiben und vieles mehr.Außerdem  können  Energie verbräuche erfasst und bedarfsgerecht gesteuert werden.

Die intelligente Haussteuerung war nur eines von vielen Themen, die am Bau-Infotag unter anderemin kompetenten Fachvorträgen ausführlich behandelt wurden. Die Besucher konnten attraktive Aktionsangebote und Finanzberatungen in Anspruch nehmen, sich über die neuen KfW-Förderrichtinien informieren, an Werksführungen teilnehmen, die Ausstattungswelt besichtigen und sich Fachvorträge in der Akademie zu den Themen "i-tec", Frischluft-Wärmetechnik und Sonnenstrom-Komplettpakete in den Rensch-Häusern anhören. Auch die Musterhäuser "Korfu" und "Madeira" sowie sowie das ganz neue Haus "Göteborg" standen für Besichtigungen offen. Alt und Jung konnten leckere Grillgerichte, Kaffee und Kuchen genießen -  und auch die kleinen Gäste hatten bei Spiel und Spaß ihre helle Freude.

Weitergehende Informationen gibt es bei der RENSCH-HAUS GMBH, Mottener Straße 13,36148 Kalbach-Uttrichshausen, Telefon 09742/ 91-0, Fax 09742/ 91-174,info@rensch-haus.comwww.rensch-haus.com

*************************************************************************************************

Holzfertighäuser von RENSCH-HAUSMehr als ein Dach über dem Kopf

Uttrichshausen. 140 Jahre Erfahrung im Hausbau über fünf Generationen kann der Fertighaushersteller RENSCH-HAUS vorweisen. Das familiengeführte Unternehmen mit Sitz in Uttrichshausen/Kalbach in der Rhön versteht sich heute als Hausmanufaktur und setzt deshalb auf Tradition, handwerkliche Qualität, innovative Technik und individuelle Beratung.

"Wir möchten unseren Kunden nicht nur ein Haus bauen, sondern ihnen ein auf ihre individuellen Wohnbedürfnisse abgestimmtes Gesamtkonzept realisieren, das sie sprichwörtlich ‚Wohnen neu erleben’ lässt", so beschreibt Geschäftsführer Martin Rensch die Philosophie seines Unternehmens. Seit 1996 führt er den Betrieb in der fünften Generation, aktuell sind über 200 Mitarbeiter bei RENSCH-HAUS beschäftigt. Gefertigt wird ausschließlich am Firmenstandort in Uttrichshausen. "Die zentrale Lage mitten in Deutschland verschafft uns den Vorteil überschaubarer Entfernungen zu allen Bauorten unserer Kundschaft", hebt Martin Rensch hervor.

Vom Fachwerk zum FertighausBegonnen hat das Unternehmen als kleiner Zimmereibetrieb im Jahr 1876. Gründer Georg Rensch spezialisierte sich damals auf den Fachwerkbau und gab so die Richtung vor, in die der Betrieb in den folgenden Generationen laufen sollte. Ab 1967 setzte Helmut Rensch den Schwerpunkt in der Herstellung von Fertighäusern. 1996 tritt sein Sohn Martin Rensch in die Geschäftsführung ein und führt nun das Unternehmen mit einem breit gefächerten Angebot – vom Einfamilien- bis zum Doppel- und Mehrgenerationenhaus sowie vom günstigen Ausbauhaus bis zum schlüsselfertigen Gewerbeobjekt.

Die Herausforderungen liegen für ihn heute insbesondere "in der stetigen Weiterentwicklung attraktiver Hauskonzepte, die zeitgemäße Architektur mit modernster und intelligenter Haustechnik optimal verbinden".

Doppelte FührungsspitzeZu Beginn des Jahres 2014 verstärkte Martin Rensch (links) die Führungsspitze mit einen zweiten Geschäftsführer. Diplom-Kaufmann Dirk Wolschke (rechts) bringt langjährige Erfahrungen im Fertighausbau mit und ist für die Marktbearbeitung und Produktentwicklung verantwortlich. Dirk Wolschke wird zudem das Vertriebsnetz in Deutschland ausbauen und mit weiteren innovativen Ideen die hervorragende Marktstellung und Reputation des Unternehmens festigen.

Fortlaufende VerbesserungNeben der Intensivierung der Marktbearbeitung und der Produktentwicklung werden Kooperationen zu strategischen Partnern weiter ausgebaut, um den Bereich Forschung und Entwicklung weiter voranzutreiben. "Ein RENSCH-Haus zeichnet sich besonders durch die Verwendung natürlicher Materialien, die sorgfältige und hochwertige Verarbeitung und den Einsatz neuester energieeffizienter Haustechnik aus", erläutert Dirk Wolschke.

Um diesen Vorsprung zu halten, bedürfen Energieeffizienz, Haustechnik, Baukonstruktion und Ressourcenschonung also fortlaufender Verbesserung – einer der Gründe, weswegen Martin Rensch kontinuierlich in die Produktion investiert. So sind in den letzten beiden Jahren die Fertigungseinrichtungen zur Herstellung der Wandbauteile und das Plattenbearbeitungszentrum des Werks komplett erneuert worden.

Gesicherte QualitätDarüber hinaus setzt das Unternehmen auf hochwertige und geprüfte Qualität durch den Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF). Als langjähriges Verbandsmitglied ist RENSCH-HAUS dem dort eigens entwickelten dreistufigen Qualitätssystem in der Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau (QDF) angeschlossen: "Die Anforderungen in den Bereichen Produkteinsatz und -qualität, Bauausführung, Energieeffizienz, Umweltschutz und Vertragsgrundlagen gehen weit über die gesetzlichen Vorgaben hinaus und werden mit Hilfe regelmäßiger Qualitätskontrollen sicher gestellt", erklärt Martin Rensch, Vorstandsvorsitzender der Bundes-Gütegemeinschaft Montagebau und Fertighäuser (BMF). Sicherheit möchte der Hersteller seinen Kunden aber nicht nur in punkto Qualität, sondern auch in Bezug auf Beratung, finanzielle Kalkulation, Terminsicherheit, Gewährleistung und Kundendienst bieten. Auch die gute Bonität von RENSCH-HAUS wird mit CrefoZert – dem Creditreform Bonitätszertifikat – untermauert.

Kundenzufriedenheit"Hervorragender Service" lautet das Ziel, und zwar vom ersten Kontakt im Internet bis hin zur so genannten Nutzungsphase nach dem Einzug. Mit einem umfassenden Service schafft das Unternehmen Kundennähe und kann so seine oberste Prämisse erfüllen: "Wir möchten die Wünsche und Vorstellungen unserer Kundschaft exakt ermitteln", sagt Martin Rensch. "Nur dann können wir ihnen ein darauf abgestimmtes zukunftsfähiges Hauskonzept anbieten, das Baustil, Architektur und Innenausstattung harmonisch miteinander verbindet."

Weitere Informationen:RENSCH-HAUS GMBHMottener Straße 1336148 Kalbach-UttrichshausenTelefon 09742 91-0Fax 09742 91-174info@rensch-haus.comwww.rensch-haus.com

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kreis Fulda: Weitere Corona-Fälle an Schulen und in Hünfelder Senioreneinrichtung

Erkrankte Person im Altenheim "Immanuel Haus Bethanien" in Quarantäne / Testergebnisse stehen aus
Kreis Fulda: Weitere Corona-Fälle an Schulen und in Hünfelder Senioreneinrichtung

Tief stehende Sonne blendet Autofahrer: Zusammenstoß mit Fahrradfahrerin  

55-Jährige bei Unfall in Lauterbach schwer verletzt
Tief stehende Sonne blendet Autofahrer: Zusammenstoß mit Fahrradfahrerin  

"Kegelspiel"-Region bei Urlaubern und Tagesgästen gefragt 

"Touristische Arbeitsgemeinschaft Hessisches Kegelspiel" (TAG) zieht trotz Corona-Pandemie positive Bilanz 
"Kegelspiel"-Region bei Urlaubern und Tagesgästen gefragt 

Mehr Busse und schulbezogene Konzepte

Stadt und Landkreis im Gespräch mit Schulleitungen, Eltern- und Schülervertretung.
Mehr Busse und schulbezogene Konzepte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.