Viele Highlights: Das Stadtjubiläum 2019 wird groß gefeiert

2019 ist in Fulda viel los, denn die Barockstadt feiert Jubiläum. Märkte, Konzerte und viele weitere Angebote warten auf die Besucher.

Fulda - Das Jahr 2019 bietet gleich vier historische Anlässe zum Feiern: Vor 1275 Jahren, am 12. März 744, gründete Sturmius mit seinen sieben Gefährten das Kloster Fulda und legte damit die Keimzelle für die Besiedlung einer ganzen Region. Die Weihe der Ratger-Basilika fand vor 1.200 Jahren (819) statt, die Bestattung König Konrads I. vor 1.100 Jahren (919) und die Verleihung der Markt- und Münzrechte vor 1.000 Jahren (1019).

Begonnen wird das Festjahr am 12. März mit einer Vesper im Fuldaer Dom. Es soll eine Sonderausstellung im „Vonderau Museum“ geben und interaktive Ausstellungen laden dazu ein, Fulda besser kennenzulernen. Ebenso ist eine Neuauflage des „Monopoly Fulda“ geplant. „Im April verschnaufen wir kurz“, sagt Dominik Höhl von „Citymarketing“. Denn im Mai wird erstmals der „Fuldaer Literaturpreis“ verliehen. Der Juni steht wieder voll im Zeichen des „Musicalssommers“. Gespielt werden „Die Päpstin“, „Der Medicus“ und „Bonifatius“. Letzteres feiert Premiere als Open-Air-Musical auf dem Domplatz. „Wegen des großen Andrangs wird es am 26. und 27. August Zusatzvorstellungen geben. Mit „Late Night Live“ und der Veranstaltungsreihe „Pausen, Höfe und Genüsse“ wird auch altbewährtes im Jubiläumsjahr angeboten. „Die neuen Angebote ergänzen unser Veranstaltungsjahr. Unsere bewährten Veranstaltungen wie beispielsweise das ,Schützen- und Volksfest’, der Tanzabend am Gemüsemarkt und die Modenschau werden natürlich auch dabei sein“, so Edi Leib vom „Citymarketing“. Am 22. und 23. Juni wird es Jubiläumskonzerte auf dem Universitätsplatz geben. „Wer spielt wissen wir noch nicht, wir sind noch in den Verhandlungen“, so Höhl. Vom 28. bis 30. Juni wird die Innenstadt zur Partymeile. Denn das Feiergelände erstreckt sich vom Schlosspark über den Bonifatiusplatz zur Altstadt hin zum Universitätsplatz und zurück. Das „Stadt- und Bürgerfest“ greift die Themen Barock, Mittelalter und Neuzeit auf. Diese Themen werden einzelne Bereiche bekommen. Ebenfalls werden spezielle Führungen angeboten und Kleinkünstler werden auf den Strecken von einem zum anderen Themenmarkt etwas über die Geschichte Fuldas präsentieren. „Wir planen auch, ein Riesenrad auf die Pauluspromenade zu stellen“, verrät Höhl. Diese verwandelt sich vom 8. bis 11. August wieder in eine Genussmeile. Das „Genussfestival“ wird sich im nächsten Jahr auf den Schlosspark ausbreiten. Ein besonderes Highlight wird der Samstag des Festivals bieten, denn an diesem Tag locken das Lichterfest und ein Sommernachtsball die Besucher in das besondere Ambiente. Vom 30. August bis 1. September wird es wieder musikalisch auf dem Domplatz, denn die „Domplatzkonzerte“ sind auch im Jahr 2019 ein fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders. Am Freitag wird es Rock und Pop geben, der Samstag wird klassisch mit dem „hr-Sinfonieorchester“. Der Sonntag ist als Zusatztermin reserviert.

Offene Kirchen und Museen bietet die „Kulturnacht“ am 27. September. Ebenfalls für den September ist die Bewerbung für den „Hessischen Familientag“ ausgesprochen worden. „Ob Fulda der Ausrichter sein wird, ist noch nicht entschieden“, so Höhl. Ein Kindertheaterstück zum Stadtjubiläum ist ebenfalls geplant. „Wer sind wir denn?“ soll das Theaterprojekt für Erwachsene heißen, welches für den Oktober geplant ist. Mit dem Abschlusskonzert im November in der „Esperantohalle“ neigt sich das Stadtjubiläum dem Ende zu. Ein letztes Highlight wird das „Winter-Varieté“ im Dezember werden.

„Noch viele weitere Highlights warten, wir sind fleißig am Planen“, so Leib.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trauer um Egon Schindel: Begründer der "RhönSprudel"-Gruppe, verstarb mit 66 Jahren

Er leitete "RhönSprudel" bis 2012.
Trauer um Egon Schindel: Begründer der "RhönSprudel"-Gruppe, verstarb mit 66 Jahren

Warnung vor falschen Dachdeckern in Fulda: Schmuck erbeutet

Kripo erbittet Hinweise auf zwei unbekannte Männer / Tatort: Edelzell
Warnung vor falschen Dachdeckern in Fulda: Schmuck erbeutet

Heavy-Metal-Konzert: Fuelda Trashers Delieght am 5. Oktober in der Piesel

Die Heavy-Metal-Bands "Accuser" und "Oneslaught" kommen am 5. Oktober in die "Alte Piesel". Die Einnahmen kommen dem Kinder- und Jugendhospiz "Kleine Helden" in Hünfeld …
Heavy-Metal-Konzert: Fuelda Trashers Delieght am 5. Oktober in der Piesel

Sehr viele Ehrenamtliche aus dem Kreis Fulda dabei: Gelungene Großübung "Flinker Frischling" in Wildflecken

Dreitägiger Einsatz nach Hilfeersuchen aus dem Bayerischen bedeutete eine Premiere für den Landkreis Fulda  
Sehr viele Ehrenamtliche aus dem Kreis Fulda dabei: Gelungene Großübung "Flinker Frischling" in Wildflecken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.