Vielfältige Inspirationen: Große Modenschau im Hause Vogt

Modenschau bei "Mode Vogt".
1 von 35
Modenschau bei "Mode Vogt".
Modenschau bei "Mode Vogt".
2 von 35
Modenschau bei "Mode Vogt".
Modenschau bei "Mode Vogt".
3 von 35
Modenschau bei "Mode Vogt".
Modenschau bei "Mode Vogt".
4 von 35
Modenschau bei "Mode Vogt".
Modenschau bei "Mode Vogt".
5 von 35
Modenschau bei "Mode Vogt".
Modenschau bei "Mode Vogt".
6 von 35
Modenschau bei "Mode Vogt".
Modenschau bei "Mode Vogt".
7 von 35
Modenschau bei "Mode Vogt".
Modenschau bei "Mode Vogt".
8 von 35
Modenschau bei "Mode Vogt".

Mode für die wärmere Jahreszeit präsentierten die Geschäfte von Vogt in Hünfeld.

Hünfeld - Wer sich die Fragen stellt „Was sind die modischen Trends?“, „Welche Farben sind in?“, „Und welche Kombis sind en vogue?“, für den hatte das Rätselraten am Donnerstagabend ein Ende. Um modisch immer einen Schritt voraus zu sein , hatten das Modehaus „Mode Vogt“, der Herrenladen „MännerSache“ und der Young Fashion-Store „Locker11“ zur Hausmodenschau eingeladen. Sehr viele Besucher waren gekommen, um sich inspirieren zu lassen. Kundenmodels präsentierten die neuesten Modetrends für die wärmere Jahreszeit und exklusive Styling-Tipps für Damen, Herren und Young Fashion. „Gönnen auch Sie sich eine kleine Auszeit und entdecken die Trends, die das neue Modejahr so aufregend machen“, hatte Inhaber Markus Vogt nicht zu viel versprochen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Künftiger Fuldaer Bischof legt Treueeid ab

Dr. Michael Gerber zu Gast bei Ministerpräsident Volker Bouffier in Wiesbaden
Künftiger Fuldaer Bischof legt Treueeid ab

Einschüchterungsversuch? Spaziergänger bei Haimbach überfallen und bedroht

44-Jähriger wird bei Vorfall am Dienstagabend nahe der Schulzenbergkapelle leicht verletzt
Einschüchterungsversuch? Spaziergänger bei Haimbach überfallen und bedroht

Fuldaer Impressionen zum Frühjahrsbeginn

Wunderbarer Start zum kalendarischen Start in den Frühling: Fotografische Impressionen aus Fulda
Fuldaer Impressionen zum Frühjahrsbeginn

"Goodyear" investiert und streicht zugleich 1.100 Jobs in Fulda und Hanau

Reifenhersteller präsentiert Pläne für seine beiden Standorte in Fulda und Hanau
"Goodyear" investiert und streicht zugleich 1.100 Jobs in Fulda und Hanau

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.