Fünf Verletzte

Vier Fahrzeuge beteiligt: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 66

Gestern Abend kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A 66 bei Neuhof.

Neuhof.  Am Dienstag, 14. Februar, um 19.20 Uhr ereignete sich auf der BAB 66, in der Gemarkung Neuhof im Kreis Fulda, zwischen den Anschlussstellen Neuhof-Süd und Neuhof-Nord ein Verkehrsunfall. Ein 73-jähriger Pkw-Fahrer aus Köln befuhr mit seiner 58-jährigen Beifahrerin die BAB 66 aus Richtung Frankfurt in Richtung Fulda und benutzte hierbei den rechten Fahrstreifen. Ein Nachfolgender 41-jähriger Pkw-Fahrer aus Flieden fuhr aus bisher ungeklärter Ursache auf den auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Pkw auf. Durch den starken Aufprall kam das Fahrzeug des Unfallverursacher nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen eine Böschung und wurde anschließend auf die Ausfädelungsspur der AS Neuhof-Nord geschleudert, wo es auf der linken Fahrzeugseite zum Liegen kam. Das Fahrzeug des Kölner wurde zunächst nach links in die Betonmauer gedrückt, von dort abgewiesen und kam quer zur Fahrtrichtung in der Fahrbahnmitte zum Stehen.

Ein weiterer nachfolgender Pkw-Fahrer aus Flieden befuhr den rechten Fahrstreifen, konnte noch rechts an dem quer stehenden Pkw aus Köln vorbeifahren, fuhr dann jedoch über Trümmerteile und kam hinter der Unfallstelle auf dem Standstreifen zum Stehen. Zum Schluss befuhr ein vierter Beteiligter den linken Fahrstreifen, versuchte dem verunfallten Pkw links auszuweichen, streifte dabei die dortige Betonmauer und stieß mit der rechten Fahrzeugfront gegen den verunfallten Pkw, welcher hierdurch herumgeschleudert wurde. Das vierte Fahrzeug stieß noch gegen das auf dem Standstreifen stehenden Pkw.

Bei dem Unfall wurde der 73-jährige Fahrer und seine 58-jährige Mitfahrerin aus Köln schwer verletzt und ins Herz-Jesu-Krankenhaus verbracht.

Der Unfallverursacher wurde schwer- und die beiden weiteren Beteiligten leicht verletzt.

An den Fahrzeugen entstand Sachschäden in Höhe von rund 49.000 Euro.

Die BAB 66 war wegen der Bergungsarbeiten in Fahrtrichtung Fulda für rund dreieinhalb Stunden voll gesperrt.

Ein Sachverständiger wurde hinzugezogen. Der Verkehrsstau war rund einen Kilometer lang.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Leserbrief: Hubert Heil Hubert Heil zum Dialogforum Hanau-Würzburg/Fulda

Hubert Heil, Bundesarbeitsgemeinschaft Eisenbahner, schreibt seine Meinung zum Thema „Vorstellung der optimierten Varianten zum Dialogforum Hanau-Würzburg/Fulda".
Leserbrief: Hubert Heil Hubert Heil zum Dialogforum Hanau-Würzburg/Fulda

Pro und Contra: Braucht man Dating-Portale?

Antonia Schmidt und Christopher Göbel diskutieren über die Partnersuche über Dating-Portale.
Pro und Contra: Braucht man Dating-Portale?

Bei Zusammenstoß mit Auto: Kradfahrer wurde leicht verletzt

Ein 16-Jähriger war mit seinem Krad unterwegs als ihn ein Auto übersah und es zu einem Zusammenstoß kam.
Bei Zusammenstoß mit Auto: Kradfahrer wurde leicht verletzt

Baby-B(a)uch: Die Geburt rückt immer näher

In der neunten Ausgabe der Kolumne Baby-B(a)uch schreibt Redakteurin Jennifer Sippel darüber, wie sehr eine Schwangerschaft die Familie zusammenbringt. Die Vorfreude auf …
Baby-B(a)uch: Die Geburt rückt immer näher

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.