1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Vier leicht verletzte Personen nach Verkehrsunfall mit Geisterfahrer

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Am heutigen Morgen kam es zu einem Verkehrsunfall mit vier leicht verletzten Personen. Der Unfall wurde durch einen Geisterfahrer verursacht.

Fulda - Am Montagmorgen, 22. Januar, gegen 9.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 27 bei Fulda ein Verkehrsunfall, bei dem vier Personen leicht verletzt wurden. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei hat ein 84-jähriger Autofahrer aus Flieden den Verkehrsunfall als "Geisterfahrer" verursacht.

Die Richtungsfahrbahnen der B 27 sind im Bereich der Unfallstelle baulich voneinander getrennt und führen zweispurig in jede Fahrtrichtung. Der 84-Jährige war mit seinem Toyota Avensis aus noch nicht bekannter Ursache als "Geisterfahrer" in Richtung Fulda unterwegs. Im Bereich der Ausfahrt Eichenzell kamen ihm zwei Fahrzeuge auf der rechten und linken Spur entgegen. Der 84-Jährige stieß seitlich frontal mit dem auf der linken Spur fahrenden Opel Corsa eines 36-Jährigen aus Fulda zusammen und wurde danach durch den Aufprall in die Leitplanke gedrückt. Der Opel Corsa stieß anschließend mit dem Toyota Auris eines 24-Jährigen aus Großenlüder zusammen, der neben ihm auf der rechten Fahrspur fuhr.

An den drei beteiligten Fahrzeugen und den Leitplanken entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Die drei Autofahrer sowie die 35-jährige Beifahrerin im Opel Corsa wurden vorsorglich in das Klinikum eingeliefert. Die B 27 war im Bereich der Unfallstelle bis 11.30 Uhr in Fahrtrichtung Rothemann / A 66 /A 7 voll gesperrt, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Auch interessant

Kommentare