Vier osthessische Unternehmen im Halbfinale um den "Hessischen Gründerpreis 2018"

Die Jury, die die Halbfinalisten bestimmte. Darunter sind vier Unternehmen aus Osthessen.

Großes Finale steigt am 7. November in Wiesbaden, die 48 Halbfinalisten stellen sich am 20. September einer großen Jury 

Fulda/Neuhof - Trotz sinkender Gründungszahlen wird der "Hessische Gründerpreis" in diesem Jahr von Bewerbungen geradezu überrannt. Bis zum Fristende am 28. August um Mitternacht sind 131 Bewerbungen eingegangen, 34 mehr als beim bisherigen Höchststand im Jahr 2013.

„Wir haben am 28. August bis 21 Uhr Bewerbungen gesichtet und dann beim Stand von 117 Feierabend gemacht. Aber sogar in den letzten drei Stunden der Frist haben sich noch 14 junge Unternehmen angemeldet. Dass riesiges Interesse besteht, freut uns sehr, denn angesichts der guten Lage auf dem Arbeitsmarkt sinken die Gründungszahlen bundesweit“, sagte Elisabeth Neumann, Projektleiterin der "Gründertage Hessen".  In der regionalen Verteilung der Bewerber liegen, wie 2016 und 2017, das Rhein-Main-Gebiet und Südhessen deutlich vorne: 95 Bewerbungen kommen aus Frankfurt und dem engeren Rhein-Main-Gebiet, Darmstadt und Südhessen sowie Wiesbaden. Doch auch Osthessen zeigte sich mit zehn Bewerbern erneut gründungsstark.

Eine Jury hat gleich nach Bewerbungsschluss aus den eingereichten Unterlagen die Halbfinalisten ausgewählt. Auch hier ist, abgesehen von Nordhessen, jede Region vertreten. Die 48 Halbfinalisten (12 je Kategorie) werden sich am 20. September mit Kurzpräsentationen (Pitches) einer großen Jury stellen, die dann die Finalisten bestimmt. Das große Finale mit Vergabe des "Hessischen Gründerpreises 2018" findet dann am 7. November im "RheinMain CongressCenter" in Wiesbaden statt.

Heimische Vertreter 

 Aus Osthessen sind folgende Unternehmen bis ins Halbfinale vorgedrungen: Kategorie "Gesellschaftliche Wirkung": "Kaffeerösterei Reinholz" aus Fulda; Kategorie "Mutige Gründung": "Seemannstod" aus Fulda und "VeloCulTour" aus Neuhof sowie in der Kategorie "Gründung aus der Hochschule": "Praktikumsjahr".

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Fuldaer Kreis- und Stadtarchäologin mit viel Erfahrung in der Region

Milena Wingenfeld löst Dr. Frank Verse ab
Neue Fuldaer Kreis- und Stadtarchäologin mit viel Erfahrung in der Region

Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle

Räuber verlässt Tankstelle in Grebenhain dank Gegenwehr der Angestellten ohne Beute
Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle

Junger Asylbewerber in Fuldaer Bahnhofshalle attackiert

29-jähriger Fuldaer verhält sich auch gegen Bundespolizisten äußerst aggressiv 
Junger Asylbewerber in Fuldaer Bahnhofshalle attackiert

Christian Pießnack neuer Leiter der Lichtbergschule Eiterfeld

40-Jähriger kommt von der Hünfelder Wigbertschule
Christian Pießnack neuer Leiter der Lichtbergschule Eiterfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.