Vier- und Zweibeiner laufen für den guten Zweck

Insgesamt 435 Kilometer wurden beim diesjährigen "DogWalk" für die "Tiertafel Fulda" zurückgelegt.

Fulda -  Die "TierTafel Fulda" hatte im Oktober gerufen - und alle sind gekommen und haben den DogWalk in der St.-Laurentius-Straße zu einem schönen Erfolg gemacht. Auf der Festwiese in der Fulda Aue waren Verkaufs- und Informationsstände rund um den Hund zu finden, sowie eine große Charity-Tombola. Auf einer vorgegebenen Laufstrecken liefen Herrchen und Frauchen mit ihren Vierbeinern für den guten Zweck: „ Jeder gelaufene Kilometer wird von unserem Sponsor in Futter umgewandelt. Dafür danken wir Frank Wirthmann vom Rhöner-BARF-Shop sehr herzlich!“ Sagt Melanie Löffert, erste Vorsitzende des gemeinnützigen Vereins. Und das Ergebnis konnte sich sehen lassen. 140 Hunde liefen ganze 435 Kilometer um den Aueweiher und füllten so die Näpfe der Tiertafelschützlinge.

„Der DogWalk ist eine wichtige Einnahmequelle für die rein ehrenamtlich betriebene "TierTafel Fulda", erklärt Tanja Weber, die zweite Vorsitzende des Vereins. Von dem Erlös werden die 12 Helferinnen und Helfer dringend benötigtes Diätfutter für chronisch kranke Tiere bedürftiger Mitbürger kaufen und Zuschüsse zu Tierarztkosten zahlen. Besondere Freude brachte der Erlös der Charity-Tombola, welche traditionsgemäß durch das Team von Das Futterhaus Petersberg organisiert wird. „ Wir finden es großartig, dass der Erlös durch Das Futterhaus Petersberg auf 1000€ aufgerundet wurde. Damit können wir viel bewegen.

Der Zulauf zur ,TierTafel' ist ungebrochen", erzählt Löffert, "immer mehr Menschen, insbesondere Rentner, schaffen es wegen finanzieller Nöte nicht mehr, ihre geliebten Haustiere gut zu versorgen". Hier springt die "TierTafel" ein und hilft mit Futter und Geld. Derzeit werden von dem kleinen Verein jeden Monat 160 Tiere kostenlos mit 1000 Kilo Futter und mit Tierarztgutscheinen ausgestattet. "Um das auch in Zukunft leisten zu können, sind wir auf die Mithilfe der Tierfreunde aus Fulda und Umgebung angewiesen.", sagt Löffert. Sie betont, dass die "TierTafel" nur dort Hilfe leistet, wo die Tiere schon vor Eintritt der finanziellen Notlage in der Familie waren. "Wer sich ein Tier neu anschafft, obwohl er weiß, dass er nicht ohne Hilfe für es sorgen kann, handelt in unseren Augen verantwortungslos", sagt die überzeugte Tierschützerin. Erreichbar ist die "TierTafel" unter 0170-4142622 oder per E-Mail an info@tiertafelfulda.de. Weitere Informationen unter www.tiertafelfulda.de. Laut Weber sind auch neue ehrenamtliche  Helfer im "TierTafel"-Team herzlich willkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trickbetrüger in Fulda: Seniorin um ihr Erspartes gebracht

Die Polizei sucht Zeugen eines Trickbetruges am Dienstagmorgen in der Kohlhäuser Straße.
Trickbetrüger in Fulda: Seniorin um ihr Erspartes gebracht

Gemüsediebe im Saisongarten

"Tegut"-Saisongärtner traurig über Diebstahl der eigenen Ernte in Fulda.
Gemüsediebe im Saisongarten

Seefest in Flieden begeisterte die Besucher

Viel Musik boten die "Döngesmühler" beim ersten "See-Musik-Festival" in Flieden.
Seefest in Flieden begeisterte die Besucher

Von Stahlrohren eingeklemmt: Arbeitsunfall in Burghaun

Beim Verladen von Stahlrohren kam es am Dienstag zu einem Arbeitsunfall in Burghaun-Gruben.
Von Stahlrohren eingeklemmt: Arbeitsunfall in Burghaun

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.