Virtuell ins Museum

Im Fuldaer „Vonderau Museum“ ist wegen der derzeitigen Schließung ein virtueller Musuemsrundgang im Internet möglich.

Internet-Rundgang durch die Ausstellungen des Fuldaer Vonderau-Museums

Fulda. Da das „Vonderau Museum“ aufgrund der Corona-Pandemie zur Zeit geschlossen ist, besteht ab sofort die Möglichkeit zu einem digitalen 3D-Museumsrundgang. Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld ist hocherfreut, dass jetzt die Räume der Dauerausstellung und der Sonderausstellung komplett digital erkundet werden können. Nach seinem Premieren-Rundgang zeigte er sich begeistert: „Die Besucher können nun spannende Fundstücke aus der Archäologie, der Stadtgeschichte von Fulda sowie zur geologischen Entwicklung, zur Fauna und Flora der Region am heimischen Computer ansehen.“

Museumsleiter Dr. Frank Verse erklärt, was die digitalen Museumsbesucher erwartet: „Gehen Sie entlang der Beigaben aus Grabhügeln der Bronzezeit und der Funde von der keltischen Befestigungsanlage auf der Milseburg. Erleben Sie die Entwicklung der Stadt Fulda vom Mittelalter bis zur Neuzeit. Betrachten Sie Kunstwerke von Hofmaler Andreas Herrlein über die Rhönmaler bis hin zum Jungen Kunstkreis.

Sie können auch die heimische Tier- und Pflanzenwelt in zahlreichen Dioramen betrachten und Spuren der frühen Saurier in der Naturkunde-Abteilung entdecken. Dabei können Sie sogar Teile der Ausstellung sehen, die sonst durch Absperrungen und Alarmsicherungen für die Besucher unzugänglich sind.

Auch die Sonderausstellung „Nochmal leben“ mit Fotografien von Walter Schels und Texten von Beate Lakotta kann auf diese Weise noch besucht werden“.

Der hochauflösende 3D-Scan wurde von Dirk Leiber erstellt und ist über die Internetseiten von www.museum-virtuell.de sowie über www.museum-fulda.de . abrufbar. Aufgrund der gegenwärtigen COVID-19 Beschränkungen ist der Zugang als besondere Serviceleistung mindestens bis Ende des Jahres kostenfrei möglich.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Klartext: Zu hart? Nee ...

Redakteur Christopher Göbel über die geplanten Hartz-IV-Anpassungen.
Klartext: Zu hart? Nee ...

36-Jähriger unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein unterwegs

Die Polizei Fulda stoppte gestern einen Fahrer, der ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss unterwegs war.
36-Jähriger unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein unterwegs

Betrunken und ohne Führerschein - Unfall in Bad Salzschlirf

Die Polizeikräfte wurden zu einem Unfall gerufen, vor Ort war der Fahrer betrunken und ohne Führerschein
Betrunken und ohne Führerschein - Unfall in Bad Salzschlirf

10 Fragen an Winfried Engel

1. Mein erstes Geld habe ich verdient... als Schler bei einem Ferienjob in der Hnfelder Molkerei. 2. In meiner Kindheit/Jugend habe ich g
10 Fragen an Winfried Engel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.