Der Visionär

Von Hans-Peter Ehrensberger Knzell/Fulda. Leo Groll ein Mann der Taten und Trume. Bauherr mit Begeisterung und unternehmerischem W

Von Hans-Peter Ehrensberger

Knzell/Fulda. Leo Groll ein Mann der Taten und Trume. Bauherr mit Begeisterung und unternehmerischem Weitblick. Groinvestor. Grovisionr. Realisator zahlreicher auergewhnlicher Projekte in der Region. Zum Beispiel das Fuldaer Kultur- und Kongresszentrum Esperanto.

Nun wird ein weiterer Traum von Groll und dessen Familie Realitt: In gut vier Wochen, Mitte August, soll auf und neben dem Gelnde der frheren Rhn-Therme in Knzell nach gut einjhriger Bauzeit das Sieben Welten Bder Park Hotel & Spa Resort erffnet werden. Mit dem offiziellen Einweihungstermin hlt sich der 61-Jhrige noch ein wenig bedeckt, das hngt vom weiteren Baufortschritt ab, und auch noch einige Feinjustierungen sind vorzunehmen. Entstehen wird indes auf rund 30.000 Qaudratmetern nutzbarer Flche ein riesiges Erholungs-, Freizeit- und Wasser-Areal, das in Deutschland, ja Europa, seinesgleichen suchen drfte. Oder um es so auszudrcken: Leo Grolls sieben Wunder-Welten werden wahr!

Als da wren:

Asien Schnheit und Entspannung Andalusien Sauna und Wohlbefinden Arabien Verwhnen und Pflegerituale Mexico Wasserwelten und Stromschnellen Afrika Event und Lebensfreude Indien Private Spa und Suiten Japan Genuss und Lebensfreude

Sein ganz persnliches Weltwunder prsentierte Groll jetzt gemeinsam mit Schwiegersohn Martin Gremm und dem technischen Direktor Walter Burkard bei einem Presse-Rundgang. Mit viel Herzblut und einem ungewhnlichen Faible frs Detail stellte Groll eine Wohlfhloase vor, deren finanzielle Grenordnung er freilich nicht genau beziffern wollte. ber Geld werde ich nicht reden. Auch ich habe meine kleinen Geheimnisse. Sie knnen aber davon ausgehen, dass alles bezahlt ist.

Eine Frage des Geldes sind jedoch die Eintrittspreise und die bewegen sich nach Einschtzung von Fachleuten fr dieses Angebot auf niedrigem Niveau. Es wird auch fr Leute mit schmalem Geldbeutel und fr die Bevlkerung der Region erschwinglich bleiben, verspricht Groll. Fr die Zweieinhalb-Stunden-Karte mssen 15 Euro, fr viereinhalb Stunden 20 und fr den gesamten Tag 25 Euro entrichtet werden. Auerdem gibt es (bertragbare) Wertkarten mit gestaffelten Ermigungen (bis zu 20 Prozent), die man aufladen und mit Eintritt, Anwendungen und Verzehr gegenrechnen kann. Niemand muss Bargeld in die Sieben Welten mitnehmen, die auf eine Kapazitt von 950 Spinden ausgelegt sind, so Groll. Wenn diese Grenze erreicht ist, lassen wir Niemanden mehr rein. Es wird keine berfllung geben.

Schon vor der offiziellen Erffnung der Sieben Welten gibt es 38 Vorausbuchungen von Firmen-Groveranstaltungen und Anfragen von Privatleuten fr Feiern, Feten, Hochzeiten, Geburtstage etc. Das angegliederte Hotel wurde um weitere 60 Zimmer erweitert, so dass insgesamt 175 bis 180 Zimmer mit bis zu 380 Betten zur Verfgung stehen. Auch zustzliche afrikanische Lodges werden noch errichtet. 68 neue Jobs sind entstanden, insgesamt gibt es dann rund 120 Arbeitspltze im Hotel und der riesigen Freizeitanlage. Die Mitarbeiter auch aus den fernen Themenwelten werden schon seit Wochen geschult, Menschen, Tiere, Fische, Materialien, Ausrstungsgegenstnde stecken voller berraschungen und stammen in der Regel original aus den Ursprungslndern. Ein Highlight jagt das andere, eine spektakulre berraschung nach der anderen wartet auf die Gste.

Hier nur einige Bonbons: Blaue Lagunen, grne Grotten, asiatische Aquarien mit 280 Fischarten, afrikanische Lodges, indische Sternenhimmel, japanische Kois, orientalische Ornamente, arabische Salzsteine, andalusische Fliesen, mexikanische Kakteen, viele Medical-, Wellness- und Ruhe-Zonen fr Erwachsene, Kinderwelten mit Piratenschiffen, Poolbars, Golfsimulatoren, Gymnastikhalle, Entspannungsbecken, beheizte Bden, Giraffen-Figuren, eine textile Baumsauna in luftiger Hhe samt Buschtrommelgong fr die Ankndigung der Anwendungen, Hngebrcken, eine beeindruckende Dachkonstruktion, selbst ein alkoholfreies Sieben-Welten-Bier hat das Hochstiftliche Brauhaus extra fr Groll kreiert.

Auch hinsichtlich der Technik haben die Sieben Welten Mastbe gesetzt. Das geht sogar soweit, dass die Energieversorgung in der gesamten Anlage derart komprimiert wurde, dass Energie sogar wieder an einen rtlichen Energieversorger zurckberfhrt, verkauft werden kann. Insgesamt wurden vorwiegend einheimische Baufirmen bercksichtigt.

Jetzt laufen wir noch mal von Andalusien nach Afrika, so Leo Groll zum Abschluss des Rundgangs durch Knzells Sieben-Welten. Gemeinsam mit seiner Familie hat er auf Auslandsreisen Eindrcke gesammelt, Ideen entwickelt, die er mit viel Liebe selbst fr die kleinsten Details in die hiesige Realitt transferierte. Was ich selbst lebe und fhle, mchte ich an andere weitergeben, Menschen Freude machen. Das Leben ist schn, man muss nur wissen, wie mans nimmt, so das Schlusswort des groen Visionrs.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Markus Röhner verkauft sämtliche "R+S"-Anteile an die "Conzima Construction GmbH"
Fulda

Markus Röhner verkauft sämtliche "R+S"-Anteile an die "Conzima Construction GmbH"

Veränderungen in Gesellschafterstruktur und Aufsichtsrat der "R+S Group AG".
Markus Röhner verkauft sämtliche "R+S"-Anteile an die "Conzima Construction GmbH"
 7.000 Euro Sachschaden an weißem Mercedes
Fulda

7.000 Euro Sachschaden an weißem Mercedes

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de
7.000 Euro Sachschaden an weißem Mercedes

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.