Vogelsberg-Landrat stellt Krankenhaus-Geschäftsführer frei

Der Geschäftsführer des Kreiskrankenhauses Alsfeld, Ingo Breitmeier, wurde mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden.
+
Der Geschäftsführer des Kreiskrankenhauses Alsfeld, Ingo Breitmeier, wurde mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden.

Wirbel am Kreiskrankenhaus Alsfeld / Hintergrund ein Vorfall am Parkplatz

Vogelsbergkreis. Es ist ein personeller Paukenschlag, der am Mittwochmorgen bekannt wurde: Vogelsberg-Landrat Manfred Görig hat den Aufsichtsrat des Kreiskrankenhauses Alsfeld darüber unterrichtet, dass er Geschäftsführer Ingo Breitmeier am Dienstag mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden und somit freigestellt habe. Dieser war seit März 2018 im Amt.

Grund sei ein Vorfall am Parkplatz des Medizinischen Versorgungszentrums MVZ). Nach Rücksprache am Dienstagvormittag mit dem Betroffenen sei die Freistellung des Geschäftsführers unumgänglich geworden.

Am Mittwochnachmittag kam aufgrund zahlreicher Nachfragen eine ergänzende Stellungnahme der Kreis-Pressestelle: „Ingo Breitmeier hat sein Büro im Kreiskrankenhaus Alsfeld am Dienstag geräumt. Die beiden Prokuristen des Hauses übernehmen interimsmäßig die Geschäftsführung. Damit ist das Haus handlungsfähig, weil beide Prokura haben. Zur weiteren Nachfolgeregelung der Krankenhaus-Geschäftsführung wird der Landrat Auskunft geben, wenn sich der Aufsichtsrat damit beschäftigt und eine Entscheidung getroffen hat.

Über die Beendigung des Dienstverhältnisses von Herrn Breitmeier hat der Aufsichtsrat zu entscheiden. Der Beschluss soll in der nächsten Sitzung am Donnerstag gefasst werden.

Der Landrat ist von Dritten über einen Vorfall am 18. Februar auf dem Parkplatz des Medizinischen Versorgungszentrums informiert worden. Der Landrat hat den Geschäftsführer dazu befragt und hat sich dessen Aussagen dann angehört. Erhaltene Hinweise in den beiden Wochen danach verdichteten sich, dass sich der Vorgang anders abgespielt hat. Das führte dazu, dass der Landrat direkt Kontakt zu dem Betroffenen aufnahm, um sich von ihm direkt die Informationen zu dem Vorfall zu holen. Er reagierte unmittelbar nach diesem Gespräch und stellte den Geschäftsführer frei.

Die Trennung vom Geschäftsführer hat keinen Einfluss auf die Planung des Krankenhaus-Neubaus. An unseren anvisierten Terminen halten wir fest“.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Tragischer Unfall auf Landstraße

Am frühen Montagmorgen gegen 5.15 Uhr kam es auf der Landstraße 3072, von Lehnheim in Richtung A5, zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem eine 56-jährige Autofahrerin …
Tragischer Unfall auf Landstraße

Oberhirte zu Segnungsverbot 

Der Fuldaer Bischof Dr. Michael Gerber hat sich nach den Verlautbarungen aus dem Vatikan, das Segnungsverbot für homosexuelle Paare betreffend, gegenüber „Fulda …
Oberhirte zu Segnungsverbot 

52-Jähriger vor Musikpark in Fulda zusammengeschlagen

Ein 52-jähriger Mann aus dem Altkreis Rotenburg wurde in der vergangenen Nacht vor der Discothek Musikpark in Fulda von drei jugendlichen Tätern zusammengeschlagen.
52-Jähriger vor Musikpark in Fulda zusammengeschlagen

Einbrüche in Fulda: Stadtschloss und Sportlerheim als Ziele

In die Räumlichkeiten der Stadtverwaltung und ein Sportlerheim stiegen bisher unbekannte Täter am Wochenende ein.
Einbrüche in Fulda: Stadtschloss und Sportlerheim als Ziele

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.