1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Voller Erfolg: Das Tierheim Fulda-Hünfeld feiert sein Winterfest

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Am vergangenen Sonntag feierte das Tierheim Fulda-Hünfeld sein Winterfest.

null
1 / 56
null
2 / 56
null
3 / 56
null
4 / 56
null
5 / 56
null
6 / 56
null
7 / 56
null
8 / 56
null
9 / 56
null
10 / 56
null
11 / 56
null
12 / 56
null
13 / 56
null
14 / 56
null
15 / 56
null
16 / 56
null
17 / 56
null
18 / 56
null
19 / 56
null
20 / 56
null
21 / 56
null
22 / 56
null
23 / 56
null
24 / 56
null
25 / 56
null
26 / 56
null
27 / 56
null
28 / 56
null
29 / 56
null
30 / 56
null
31 / 56
null
32 / 56
null
33 / 56
null
34 / 56
null
35 / 56
null
36 / 56
null
37 / 56
null
38 / 56
null
39 / 56
null
40 / 56
null
41 / 56
null
42 / 56
null
43 / 56
null
44 / 56
null
45 / 56
null
46 / 56
null
47 / 56
null
48 / 56
null
49 / 56
null
50 / 56
null
51 / 56
null
52 / 56
null
53 / 56
null
54 / 56
null
55 / 56
null
56 / 56

Fulda - „Es ist schön zu sehen, wie sich Menschen haupt- und ehrenamtlich für diese Tiere einsetzen“, resümiert Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld bei seinem Besuch des „Winterfestes“ des „Tierheim Fulda-Hünfeld e.V.“. Der Verein musste sein traditionelles „Adventsfest“ ausfallen lassen, da die Bauarbeiten der Lehnerzer-Brücke an der B27 noch nicht abgeschlossen waren. Nach Fertigstellung der Brücke konnte der Ersatz – das „Winterfest“ – erfolgreich durchgeführt werden.

Das Stadtoberhaupt war nicht mit leeren Händen gekommen. Den Spendenumschlag durfte der erste Vorsitzende des Vereins Herbert Heurich entgegennehmen. „Gerade die lange und kontinuierliche Arbeit von Herrn Heurich begeistert mich“, erklärte der Tierfreund, dem beim Anblick der vielen Tiere, die ein neues Zuhause suchen, das Herz blutete.

Von weit und fern reisten die Besucher an, um einige schöne Stunden mit ihren Vierbeinern und Gleichgesinnten zu verbringen. „Auch die Tombola mit tollen Sachpreisen war ein voller Erfolg“, so Heurich. „Wir freuen uns, dass uns so viele Zwei- und Vierbeiner besucht haben.“ Der Erlös des Tages geht an die Tiere des „Tierheim Fulda-Hünfeld“.

Auch interessant

Kommentare