Voller Erfolg: Das Tierheim Fulda-Hünfeld feiert sein Winterfest

1 von 56
2 von 56
3 von 56
4 von 56
5 von 56
6 von 56
7 von 56
8 von 56

Am vergangenen Sonntag feierte das Tierheim Fulda-Hünfeld sein Winterfest.

Fulda - „Es ist schön zu sehen, wie sich Menschen haupt- und ehrenamtlich für diese Tiere einsetzen“, resümiert Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld bei seinem Besuch des „Winterfestes“ des „Tierheim Fulda-Hünfeld e.V.“. Der Verein musste sein traditionelles „Adventsfest“ ausfallen lassen, da die Bauarbeiten der Lehnerzer-Brücke an der B27 noch nicht abgeschlossen waren. Nach Fertigstellung der Brücke konnte der Ersatz – das „Winterfest“ – erfolgreich durchgeführt werden.

Das Stadtoberhaupt war nicht mit leeren Händen gekommen. Den Spendenumschlag durfte der erste Vorsitzende des Vereins Herbert Heurich entgegennehmen. „Gerade die lange und kontinuierliche Arbeit von Herrn Heurich begeistert mich“, erklärte der Tierfreund, dem beim Anblick der vielen Tiere, die ein neues Zuhause suchen, das Herz blutete.

Von weit und fern reisten die Besucher an, um einige schöne Stunden mit ihren Vierbeinern und Gleichgesinnten zu verbringen. „Auch die Tombola mit tollen Sachpreisen war ein voller Erfolg“, so Heurich. „Wir freuen uns, dass uns so viele Zwei- und Vierbeiner besucht haben.“ Der Erlös des Tages geht an die Tiere des „Tierheim Fulda-Hünfeld“.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auftakt zur Deutschen Bischofskonferenz in Fulda

Im Mittelpunkt der Beratungen steht bis Donnerstag eine Studie zum Sexuellen Missbrauch
Auftakt zur Deutschen Bischofskonferenz in Fulda

Sturmopfer: Feuerwehr versorgt gestrandete Reisende im Bahnhof Bad Salzschlirf

Regionalbahn war zwischen Lauterbach und Bad Salzschlirf mit einem auf die Gleise gestürzten Baum kollidiert
Sturmopfer: Feuerwehr versorgt gestrandete Reisende im Bahnhof Bad Salzschlirf

In Dietges: Hessens höchst gelegener Notarztstandort eingeweiht 

Malteser waren bislang in einer Behelfsunterkunft zu Hause / Zuständig für die Hessische, Bayrische und Thüringische Rhön
In Dietges: Hessens höchst gelegener Notarztstandort eingeweiht 

Gründerpreis: Mehrere osthessische Unternehmen im Finale am 7. November 

Gleich drei Finalisten kommen aus Fulda und erhoffen sich Erfolg im RheinMain CongressCenter Wiesbaden    
Gründerpreis: Mehrere osthessische Unternehmen im Finale am 7. November 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.