Vor dem Start der digitalen Bildungsmesse

Am Freitag und Samstag findet die digitale Bildungsmesse statt.
+
Am Freitag und Samstag findet die digitale Bildungsmesse statt.

Umfangreiches Angebot für Jugendliche am Freitag und Samstag

Fulda. Die Plattform befindet sich im Feinschliff, die Unternehmen stehen in den Startlöchern und bald kann es los gehen: Am Freitag und Samstag, 23. und 24. April, findet die digitale Bildungsmesse auf www.berufsorientierung-fulda.de statt.

Ob Live-Vorträge, Workshops oder der direkte Kontakt über Video-Chats mit den Unternehmen: Die Möglichkeiten auf der Bildungsmesse sind überaus vielfältig. „Wir freuen uns, dass wir den Jugendlichen ein so umfangreiches Angebot machen können. Mehr als 160 Unternehmen aus der Region nehmen an der Bildungsmesse teil, sodass die Ausbildungssuchenden mit den Firmen direkt in Kontakt treten können“, erklärt Ulrich Nesemann vom „Fachdienst Kommunaler Arbeitsmarkt“, der als OloV-Regionalkoordinator die Projektleitung verantwortet. Neben dem Kontakt zu den Unternehmen direkt können sich die Jugendlichen in Live-Vorträgen unter anderem über Pflegeberufe, MINT-Berufe, die Karriere in der Hotel- und Gaststättenbranche oder über ein Duales Studium informieren. In den Vorträgen werden Experten über die jeweiligen Themen informieren.

In den angebotenen Workshops kommen die Jugendlichen selbst zum Zug. Wie überzeuge ich in virtuellen) Bewerbungsgesprächen? Das erfahren Interessierte beispielsweise am Samstag. Weitere Workshops gibt es unter anderem zum Thema Gestik und Mimik in Vorstellungsgesprächen sowie zu Auslandserfahrungen in der Ausbildung. Zudem wird es ein Live-Bewerbertraining geben.

Während der Bildungsmesse erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf der Webseite eine detaillierte Übersicht samt Zeitplan zu den Veranstaltungsangeboten in den Live-Streams sowie zu den Workshops. Am Freitag findet die Bildungsmesse von 8 bis 15 Uhr und am Samstag von 10 bis 16 Uhr statt.

„Nutzt die Möglichkeit, euch in den Live-Chats und Video-Calls mit den Unternehmen über die verschiedenen Berufe zu informieren und den für euch passenden Ausbildungsberuf zu finden“, ermutigt Julian Heins vom Bildungsbüro des Landkreises die Jugendlichen. Er sorgt während der Messe dafür, dass auf der Plattform zur Berufsorientierung alles rund läuft.

Neben dem Rahmenprogramm, den Live-Chats mit den Unternehmen und den Workshops haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zudem die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen. Auf der Plattform wird es außerdem eine Chillout-Area und einen Bereich mit verschiedenen Games geben. Zwei besondere Highlights: Bei der Bildungsmesse wird auch Sebastian Kehl von Borussia Dortmund mit dabei sein. Musikalisch wird der Fuldaer Tobias Sammet mit seiner weltberühmten Band „Avantasia“ für gute Stimmung sorgen.

Der „Fachdienst Kommunaler Arbeitsmarkt“ und das „Bildungsbüro des Landkreises Fulda“ haben gemeinsam mit Partnern die Online-Plattform für Schüler, Lehrer, Eltern und Betriebe erstellt, um den Austausch zwischen Ausbildungsbetrieben und jungen Menschen digital zu ermöglichen. Mit im Boot sind zudem die Industrie- und Handelskammer, die Kreishandwerkerschaft, die Region Fulda GmbH, die Agentur für Arbeit, die Stadt Fulda und das Staatliche Schulamt.

Interessierte, die an den Live-Veranstaltungen und den Workshops teilnehmen oder mit den Unternehmen in Kontakt treten wollen, können sich mit ihrer E-Mail-Adresse kostenlos auf der Plattform www.berufsorientierung-fulda.de registrieren und dabei sein. Durch die Registrierung ist die direkte Kommunikation mit den Unternehmen möglich. Der Landkreis Fulda und die Partner legen bei der Webseite besonders großen Wert auf Datenschutz und vor allem die Datensparsamkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Gab es Verstöße gegen die Impfverordnung?

Bericht der Internen Revision des Kreises Fulda: „Zweifelhaft“ in 14 Fällen
Gab es Verstöße gegen die Impfverordnung?

pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?

Eine Stuttgarter Schule will Jogginghosen verbieten. Hans-Peter Ehrensberger und Jennifer Sippel sind geteilter Meinung.
pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?

Unterm Regenbogen

Flagge zum „Tag gegen Homophobie“ soll am 17. Mai vom Fuldaer Stadtschloss wehen.
Unterm Regenbogen

Genehmigung am Grab: Vorgaben bei Bestattungen während der Coronakrise

Beerdigungen während der Coronakrise: Im Gespräch mit Fuldas Stadtpfarrer Stefan Buß, wie es in Fulda aussieht.
Genehmigung am Grab: Vorgaben bei Bestattungen während der Coronakrise

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.