Gartenfest mit vielen Attraktionen

Für viel Unterhaltung ist beim Gartenfest wieder gesorgt.

Gartenfest mit vielen Attraktionen

Eichenzell. Das „Fürstliche Gartenfest Schloss Fasanerie“ wird vom 25. bis 28. Mai wieder ein „Schmaus für Augen, Ohren und Gaumen“ sein. Über die idyllische Anlage flanieren, der Musik lauschen, die vielen Köstlichkeiten probieren und schöne Dinge für Haus und Garten finden. All das bietet das „Fürstliche Gartenfest“ rund um Hessens schönstes Barockschloss.

Ein sinnhaftes Erlebnis für Auge und Geist sind die vielen Gartenzimmer in Schloss Fasanerie. Zahlreiche großformatige Panoramaansichten, die herrliche Gärten und Landschaften zeigen, finden sich in den Räumen des Barockschlosses. Spezielle Führungen passend zum diesjährigen Sonderthema „Zimmer im Garten“ finden täglich statt. Auch in diesem Jahr startet die Sonderführung exklusiv für die Gartenfest-Besucher direkt vom Antikenanbau mitten auf dem Gartenfest-Gelände. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, täglich weitere Führungen zum ermäßigten Eintrittspreis wahrzunehmen. Auch den Eintritt in die diesjährige Sonderausstellung „Höfische Jagd in Hessen“ erhalten Gartenfest-Besucher zum ermäßigten Preis.

Für die Ohren wird auf dem „Fürstlichen Gartenfest“ eine breite musikalische Mischung geboten: von Klassik über Jazz und Jagdhornklänge bis hin zu Reggea, Ska und HipHop. „Die Schwindler“ zählen inzwischen schon fast zum Gartenfest-Inventar. Dies verdanken sie ihrer gekonnten Mischung aus Jazz, Boss Nova, Samba, Tango und Swing. An ausgesuchten, lauschigen Plätzen sorgt das Trio aus Gitarre, Kontrabass und Saxophon für eine entspannte und zugleich vergnügliche Atmosphäre. Zum ersten Mal auf dem Gartenfest-Gelände unterwegs sind die „Cock-Tales“, ein urig komischer Hühnerhaufen. Da gackert und scharrt der eitle Streitgockel, es zickt die Glucke gefolgt vom klapprigen Suppenhahn. Das prachtvoll gefiederte, musikalische Geflügeltrio unterhält das Publikum mit Eigenkompositio nen und Evergreens auf äußerst humorige Weise. Am Gartenfest-Sonntag ist zudem das „Jagdhornbläserkorps Petersberg“ auf Schloss Fasanerie zu Gast. Mit ihren Parforcehörnern lassen die Musiker – passend zur diesjährigen Sonderausstellung in Schloss Fasanerie – traditionelle Töne erklingen.

Die beiden Konzerte im Rahmen des „Fürstlichen Gartenfestes" bieten weitere Highlights für die Ohren: Am 26. Mai um 19.30 Uhr erklingt im Großen Saal von Schloss Fasanerie eine „Hommage à Mozart“. Der Oboist Lukas Pavlicek, der Hornist Jiri Spacek und das Sedlacek Quartett widmen sich bei diesem Konzert Wolfgang Amadeus Mozart. Die Karten kosten im Vorverkauf und an der Abendkasse 16 Euro (Schüler/Studenten: elf Euro). Am 27. Mai um 19.30 Uhr bringt die Münchner Band „Jamaram“ eine energiegeladene Show und den passenden Groove auf die Open-Air-Bühne im Orangeriegarten von Schloss Fasanerie. Bei Regen findet das Konzert in der Alten Reithalle statt. Die Karten kosten im Vorverkauf 17 Euro (Schüler/Studenten: zehn Euro), an der Abendkasse 20 Euro (Schüler/Studenten: zwölf Euro).

Auch für den Gaumen wird auf dem „Fürstlichen Gartenfest" einiges geboten: Internationale Aussteller wie der Chocolatier Arthur Tuytel aus den Niederlanden oder Edi Zhangirella aus Italien kennen die Gartenfest-Besucher bestens. Hennes‘ Finest bietet zudem eine einzigartige Gewürzrarität aus Südostasien: Original Kampot Pfeffer aus dem Süden Kambodschas. Aber auch die Region hält Köstliches auf dem Fürstlichen Gartenfest bereit: Der feine Vanilleladen aus Fulda präsentiert spannende Vanille-Schöpfungen. Im vergangen Jahr erblühten bei „Italia Feinkost“ aus Fulda die Zitronen am Stand. Auch in diesem Jahr widmet sich Antonio Pansardi mit seinem Team dem Sonderthema und bietet seine italienischen Delikatessen in einem „Zimmer im Garten“ an. Beste Qualität erhält man auch am Stand des Weingutes Prinz von Hessen. Aus den besten Lagen des Rheingaus stammen der international preisgekrönte Wein sowie der unnachahmliche Sekt des Hauses.

Noch ein kleiner Tipp, falls es bislang an einer Idee für ein schönes Ostergeschenk fehlt: Karten zum „Fürstlichen Gartenfest“ und Karten für außergewöhnliche Konzerte machen sich gut in jedem Osterkörbchen. Infos gibt es unter www.gartenfest.de und www.schlossfasanerie.de/veranstaltungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Handwerkersommer" im Landkreis Fulda für Demografie-Preis nominiert

Auszeichnung wird im September in Wiesbaden verliehen / Staatsminister Wintermeyer in Neuhof zu Gast
"Handwerkersommer" im Landkreis Fulda für Demografie-Preis nominiert

"Altkreis Allstars" triumphieren bei Nostalgiespiel in Eiterfeld

Spannende Neuauflage des A-Jugend-Kreispokalendspiels von 1998
"Altkreis Allstars" triumphieren bei Nostalgiespiel in Eiterfeld

"Starkes Dorf Arzell": 4.560 Euro für den Erhalt des Schützenhauses

Förderbescheid übergeben / Schützenverein Hubertus 04 Arzell will sanitäre Anlagen sanieren und modernisieren
"Starkes Dorf Arzell": 4.560 Euro für den Erhalt des Schützenhauses

"Mythen und Märchen" beim "Tag der offenen Gärten" in und um Fulda

Eröffnungsabend am kommenden Freitag, 20. Juli / Verborgenes wird wieder sichtbar gemacht
"Mythen und Märchen" beim "Tag der offenen Gärten" in und um Fulda

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.