Mit dem "Bulli" von Istanbul zum Nordkap

Fulda. Es waren grandiose Bilder, unterlegt mit hintersinnigem Text und passender Musik, die Peter Gebhard am Montagabend den Zuschauern und Zuhörern im "3G Kompetenzzentrum Ladungssicherung" präsentierte. Eingeladen hatte das Fuldaer Autohaus "atzert & weber", um seinen Kunden die Vorzüge des neuen "Crafter" ein wenig näherzubringen.  Gebhard indes hatte seine große Reise "Von Istanbul ans Nordkap" nicht mit einem solchen Fahrzeug angetreten, sondern mit einem "VW-Bulli T1", Baujahr 1974.

"Wir möchten unseren Kunden ein individuelles Programm und zielgruppenorientierte Events bieten", betonte zur Begrüßung Geschäftsführer Philipp Atzert. "So individuell wie der neue ,Crafter', den es erstmalig in allen Antriebsvarianten in Kombination mit einem Schalt- oder Automatikgetriebe gibt". Wie auch Verkaufsleiter Karsten Decker formulierte, ist der neue ,Crafter', den es seit 11. März gibt, eine Eigenentwicklung von VW. "Das Auto ist attraktiv für jede Menge Ladung. Außerdem hat es schon die erste Auszeichnung erhalten: von einer Jury aus 50 Motorjournalisten wurde es zum 'International Van of the Year 2017' gewählt."

Der knapp dreistündige Vortrag des Profi-Fotografen und Buchautoren Peter Gebhard zeigte auf, welch emotionale Begegnungen eine solche Fahrt mit sich bringen kann: 150 000 Kilometer wurden mit 44 PS in 99 Tagen absolviert und dabei 15 Länder bereist. "Und der ,Bulli' war dabei stets der Türöffner für solche Begegnungen und sorgte für gute Laune", betonte Gebhard. Bei seinen Aufenthalten kam es zu teilweise anrührenden Treffen mit Menschen, aber auch zu geradezu absurden Situationen, die Gebhard gemeinsam mit seinen sich abwechselnden Assistenten und dem "Bulli" mit dem Kennzeichen PB-ON 5H" erlebte. Deutlich wurde dabei auch, mit welch hohem Maß an Empathie Gebhard den Menschen entgegentritt,  verbunden mit großem Respekt für die Biografie seines Gegenüber.

Und so entstanden die anfangs erwähnten wunderbar anmutenden Geschichten, vortrefflich untermalt mit faszinierenden Aufnahmen, vornehmlich aufgenommen mit modernster Drohnentechnik. Spektakuläre Luftaufnahmen und Videosequenzen ließen die traumhaften Landschaften entlang der Route lebendig werden - und mittendrin der kleine rot-weiße "VW-Bulli". Der am Ende der Reise einen kleinen Bruder traf: ausgerechnet in der Einsamkeit des Nordkap stand da ein grüner T2. Schöner hätte dieser Abenteuer-Trip nicht enden können, der übrigens "überwacht" wurde von einem kleinen Maskottchen namens "Zombiena".

Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"

Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"  © Lenz
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"  © Lenz
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"  © Lenz
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"  © Lenz
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"  © Lenz
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"  © Lenz
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"  © Lenz
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"  © Lenz
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"  © Lenz
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"  © Lenz
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"  © Lenz
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"  © Lenz
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"  © Lenz
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"  © Lenz
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"  © Lenz
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"  © Lenz
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"  © Lenz
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"  © Lenz
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"  © Lenz
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"  © Lenz
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"  © Lenz
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"  © Lenz
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"  © Lenz
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"  © Lenz
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"  © Lenz
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"  © Lenz
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"  © Lenz
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"
Bildergalerie vom Vortrag "Das große Bulli-Abenteuer"  © Lenz

Rubriklistenbild: © Lenz

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Verkehrsunfall mit drei Schwerverletzten auf der B 279

79-Jährige fuhr in Dalherda bei Rot auf die Bundesstraße.
Verkehrsunfall mit drei Schwerverletzten auf der B 279

Unter Drogen auf der Autobahn: Hausdurchsuchungen und Haftbefehle als Folge

Drei Männer gingen der Autobahnpolizei am Samstag bei Hünfeld ins Netz.
Unter Drogen auf der Autobahn: Hausdurchsuchungen und Haftbefehle als Folge

In Fulda erschossener Afghane: Ermittlungen werden wieder aufgenommen

Mit einem Video sind neue Zeugen und neue Fragen aufgetaucht
In Fulda erschossener Afghane: Ermittlungen werden wieder aufgenommen

Tod einer Schülerin am Bahnhof Neuhof: Hauptverhandlung terminiert  

Vier Personen wegen fahrlässiger Tötung durch Unterlassen angeklagt / Verfahren startet am 6. August 
Tod einer Schülerin am Bahnhof Neuhof: Hauptverhandlung terminiert  

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.