Der Fuldaer Aschenberg im Wandel der Zeiten

1 von 3
Der Aschenberg 1971. Foto: Caesar
2 von 3
Der Aschenberg in 1972.
3 von 3
Auf dem Aschenberg-Plateau 1976

Leiter des Stadtarchivs und des Kulturamts hält Vortrag am Donnerstag, 16. November im "Forum Kanzlerpalais"

Fulda - Zu einem Vortrag über die Geschichte des Aschenbergs Lädt der "Fuldaer Geschichtsverein" am Donnerstag, 16. November, um 19 Uhr, in das "Forum Kanzlerpalais" (Unterm Heilig Kreuz 1) ein. Referent ist Dr. Thomas Heiler, Leiter des Fuldaer Stadtarchives und des Kulturamts. Der Eintritt ist frei.

Obwohl der Aschenberg bereits im Jahre 980 erstmals urkundlich genannt wird, spielte der mit seinen etwa 8.500 Einwohnern inzwischen größte Fuldaer Stadtbezirk in der Stadtgeschichte lange keine Rolle. Dies änderte sich erst, als die Stadt Fulda im Jahre 1935 im Auftrag der Wehrmacht die von Horaser und Niesiger Landwirten genutzten Flächen am Aschenberg zugunsten eines Exerzierplatzes gegen die heftigen Proteste der Betroffenen einziehen musste.

Nach dem Zweiten Weltkrieg, als die Stadt dringend auf der Suche nach Bauland war, kam dem inzwischen verwaisten Militärgelände in den Konzeptionen der Stadtentwickler eine entscheidende Bedeutung zu. Wie das seit Mitte der 1960er Jahre entstandene Wohngebiet am Aschenberg, das nach dem Willen der Planer so schön wie die Gegend am Frauenberg werden sollte, seine heutige Gestalt gewann, zeichnet der Vortrag anhand von städtischen Akten und bisher noch nicht bekannten Fotos nach.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Das Parkett bebt: „Rhön Rabbits“ rocken beim Square Dance ab

Vereine der Region: Ein Tanzverein aus Künzell stellt sich vor.
Das Parkett bebt: „Rhön Rabbits“ rocken beim Square Dance ab

Kinoscout-Rezension: "Mamma mia 2 - Here we go again"

Kinoscout Markus Trott hat sich den Nachfolger des "Abba"-Films "Mamma mia" angesehen und bewertet.
Kinoscout-Rezension: "Mamma mia 2 - Here we go again"

Felicia wird Kinderreporterin im „RS Biosphären-Camp“

Die elf Jahre alte Felicia Röhrig aus Neuhof wird die "Fulda aktuell"-Kinderreporterin im "RhönSprudel Bioshärencamp".
Felicia wird Kinderreporterin im „RS Biosphären-Camp“

"Kulturfestival Vulkansommer": Zu Gast im "Buisch ahl Huss" in Fraurombach 

Viele Geschichten im Schlitzerländer Platt sind am Donnerstag, 26. Juli, 20 Uhr, in Fraurombach zu erleben
"Kulturfestival Vulkansommer": Zu Gast im "Buisch ahl Huss" in Fraurombach 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.