Der Fuldaer Aschenberg im Wandel der Zeiten

1 von 3
Der Aschenberg 1971. Foto: Caesar
2 von 3
Der Aschenberg in 1972.
3 von 3
Auf dem Aschenberg-Plateau 1976

Leiter des Stadtarchivs und des Kulturamts hält Vortrag am Donnerstag, 16. November im "Forum Kanzlerpalais"

Fulda - Zu einem Vortrag über die Geschichte des Aschenbergs Lädt der "Fuldaer Geschichtsverein" am Donnerstag, 16. November, um 19 Uhr, in das "Forum Kanzlerpalais" (Unterm Heilig Kreuz 1) ein. Referent ist Dr. Thomas Heiler, Leiter des Fuldaer Stadtarchives und des Kulturamts. Der Eintritt ist frei.

Obwohl der Aschenberg bereits im Jahre 980 erstmals urkundlich genannt wird, spielte der mit seinen etwa 8.500 Einwohnern inzwischen größte Fuldaer Stadtbezirk in der Stadtgeschichte lange keine Rolle. Dies änderte sich erst, als die Stadt Fulda im Jahre 1935 im Auftrag der Wehrmacht die von Horaser und Niesiger Landwirten genutzten Flächen am Aschenberg zugunsten eines Exerzierplatzes gegen die heftigen Proteste der Betroffenen einziehen musste.

Nach dem Zweiten Weltkrieg, als die Stadt dringend auf der Suche nach Bauland war, kam dem inzwischen verwaisten Militärgelände in den Konzeptionen der Stadtentwickler eine entscheidende Bedeutung zu. Wie das seit Mitte der 1960er Jahre entstandene Wohngebiet am Aschenberg, das nach dem Willen der Planer so schön wie die Gegend am Frauenberg werden sollte, seine heutige Gestalt gewann, zeichnet der Vortrag anhand von städtischen Akten und bisher noch nicht bekannten Fotos nach.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sexuelle Belästigung im Zug nach Fulda: Fahndung nach Täter erfolgreich

Die Bundespolizei erwischte jetzt den Mann, der eine 17-Jährige vor einer Woche im Zug von Hünfeld nach Fulda sexuell belästigt hatte.
Sexuelle Belästigung im Zug nach Fulda: Fahndung nach Täter erfolgreich

Blick hinter die Kulissen der Musical-AG der USH in Hilders

Fulda aktuell schaut hinter die Kulissen der Musical- AG in Hilders.
Blick hinter die Kulissen der Musical-AG der USH in Hilders

Mambo KingX rocken das Autohaus-Wohnzimmer

Wohnzimmer-Konzert im Autohaus "Volkswagen Zentrum Fulda" am Freitagabend.
Mambo KingX rocken das Autohaus-Wohnzimmer

Osthessische Buslotsen beweisen ihre Kompetenz 

Antonia Vollmer (Lichtbergschule Eiterfeld) wird Zweite bei Landeswettbewerb, Klara Fischer (Wigbertschule Hünfeld) belegt vierten Platz 
Osthessische Buslotsen beweisen ihre Kompetenz 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.