Vorwürfe haltlos: Bus-Übernahme der ÜWAG war rechtens

Fulda. Ein Schreiben aus dem Hessischen Ministerium fr Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung mit guten Nachrichten aus Brssel erhielt

Fulda. Ein Schreiben aus dem Hessischen Ministerium fr Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung mit guten Nachrichten aus Brssel erhielt jetzt die WAG Bus GmbH (BG), Fulda.

Nach einer bei der Europischen Kommission erhobenen Beschwerde sah deren zustndige Generaldirektion keinen Anlass, gegen die bertragung der Verkehrsdienstleistungen von der Kraftverkehr Kinzigtal GmbH Omnibusbetrieb (KVK), Hanau, an die Fuldaer WAG Bus GmbH weitere verfahrensrechtliche Schritte einzuleiten.

Damit wird besttigt, dass der bergang der Linienverkehre in Hnfeld und der Stadt Bad Hersfeld im vergangenen Jahr juristisch korrekt abgelaufen ist. Die WAG Bus GmbH hatte im Herbst vergangenen Jahres nach intensiven Verhandlungen die Verkehrsauftrge fr das Linienbndel Hnfeld und den Stadtverkehr Bad Hersfeld mit Bussen und Mitarbeitern von der finanziell in Schwierigkeiten geratenen Kraftverkehr Kinzigtal GmbH bernommen.

Keine tragenden Einwnde

Wettbewerber hatten die Rechtmigkeit des Vorgehens angezweifelt. Ihre Verbnde hatten eine berprfung auf Regierungsprsidiums-, Landes- und EU-Ebene angestrengt, um zu klren, ob nicht eine weitere Ausschreibung ntig gewesen wre.

Weder aus Wiesbaden noch aus Brssel sind damit also tragende Einwnde gegen das Verfahren erhoben worden, freut sich Dipl.-Ing. Thomas Lang, Geschftsfhrer der WAG Bus GmbH, ber die Nachricht. Das bedeutet, dass an der Fortfhrung der Verkehre durch uns nichts auszusetzen war. Wir sind froh, dass damit nun auch alle im vergangenen Jahr erhobenen Vorwrfe ausgerumt sind."

Seit dem 1. September 2006 bedient die WAG Bus GmbH mit 41 Bussen die Linien in Hnfeld und im Stadtverkehr Bad Hersfeld. Das Unternehmen betreibt auch den ffentlichen Personennahverkehr in Hersfeld-Ost, den Gemeinden Hilders und Ehrenberg sowie in der Stadt Tann und ergnzt das Stadtbusangebot in und um Fulda.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fünfjähriges Kind in Kita Wüstensachsen positiv auf Corona getestet

15 Kinder und zwei Erzieherinnen der Kindertagesstätte Wüstensachsen in häuslicher Quarantäne
Fünfjähriges Kind in Kita Wüstensachsen positiv auf Corona getestet

Amtsgericht: Angeklagte filmen an Demenz erkrankte Bewohner

Am heutigen Montagmorgen standen zwei junge Frauen, wegen des Verdachts der Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen, vor Gericht in Fulda.
Amtsgericht: Angeklagte filmen an Demenz erkrankte Bewohner

Vorfall am Fuldaer Aschenberg: Mann schießt sich selbst in die Hand

Polizei hatte nach zwei Unbekannten gefahndet / Beziehungsstreit als Auslöser
Vorfall am Fuldaer Aschenberg: Mann schießt sich selbst in die Hand

Maschendrahtzaun auf 14 Metern Länge in Rasdorf beschädigt

Laut Polizei muss es sich bei dem verursachenden Wagen um einen dunkelblauen Audi handeln 
Maschendrahtzaun auf 14 Metern Länge in Rasdorf beschädigt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.