Wachstum, Digitalisierung und ein neues Gesicht

1 von 6
2 von 6
3 von 6
4 von 6
5 von 6
6 von 6

Das Marketing Netzwerk Fulda traf sich zur Mitgliederversammlung im Morgensternhaus.

Fulda - Das Fuldaer Marketing-Netzwerk präsentierte im Rahmen seiner Mitgliederversammlung im Morgensternhaus der WEG-Stiftung einen kurzweiligen Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr 2018 und gab bereits einen spannenden Ausblick auf die bevorstehenden Monate. Vorsitzender des Vereins bleibt auch in den kommenden zwei Jahren Tino Mickstein. Mit Christian Vey gehört künftig ein neues Gesicht dem Vorstandsteam des Marketing-Netzwerks an.

Die Mitglieder des Marketing-Netzwerks setzen auf Kontinuität. Bei der turnusmäßigen Vorstandswahl des Vereins bestätigten sie Tino Mickstein (ZUFALL logistics group), Michael Brosig (Jumo GmbH), Torsten Bug (Heldenzeit GmbH), Sonja Neidhardt (cre art / COM.POSITUM) und Yasmin Wohlerdt (Kunzmann Fulda GmbH) in Ihren Ämtern. Petra Koch und IHK-Hauptgeschäftsführer Stefan Schunck werden auf eigenen Wunsch nicht mehr dem Vorstand angehören. Den Posten des Schatzmeisters bekleidet nun Christian Vey von der Region Fulda GmbH. Der 34-jährige übernimmt außerdem die Geschäftsführung des Vereins und folgt damit Christoph Burkard, ebenfalls Region Fulda GmbH, nach. „Ich bin mir der großen Fußstapfen bewusst, freue mich aber auf diese attraktive Aufgabe und die Zusammenarbeit mit einem tollen Vorstandsteam“, bedankte sich Vey für das Vertrauen der Mitglieder. Burkard kündigte an, dem Vorstand auch künftig mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Petra Koch und Stefan Schunck werden dem Verein ebenfalls weiterhin verbunden bleiben. Tino Mickstein bedankte sich bei den Dreien für die überaus vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Sichtlich zufrieden blickte der Vorsitzende auch auf die Aktivitäten des letzten Jahres zurück. Auch der der Anstieg der Mitgliederzahlen könne sich sehen lassen. Aktuell gehören 89 Mitglieder mit 135 Köpfen dem Verein an. „Das Mitgliederwachstum setzt sich kontinuierlich fort. Außerdem haben wir wieder ein abwechslungsreiches Programm geboten – das Highlight war sicherlich der 2. Fuldaer Marketingtag“, so Mickstein. Da auch die Besucher den Marketingtag wieder durchweg positiv bewerteten, ist die dritte Auflage der ganztägigen Fachveranstaltung im November 2019 fest eingeplant. „Auch in diesem Jahr haben wir wieder für jeden Monat eine interessante Veranstaltung im Programm. Thematisch werden wir uns verstärkt mit digitalen Marketingstrategien beschäftigen.“

Bevor der Verein den Abend bei guten Gesprächen und leckerem Essen ausklingen ließ, gewährte Christoffer Müller, Betriebsleiter des "Morgensternhauses", noch einen spannenden Einblick hinter die Kulissen des Morgensternhauses sowie des banketts sinnrich.

Der Verein Marketing-Netzwerk Region Fulda e.V. wurde im Juli 2015 gegründet und begreift sich als Berufsverband für Marketing-, Presse- und PR-Fachleute in der Region Fulda. Die Treffen des Netzwerks finden immer am letzten Mittwoch des Monats statt. Am Mittwoch, 27. Februar ist das Marketing-Netzwerk Region Fulda zu Gast in der Schlitzer Korn- & Edelobstbrennerei.

Weitere Informationen gibt es unter www.marketing-netzwerk-fulda.de .

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wenn Retter sich bedroht fühlen

Zunehmende Gewalt und Aggressionen machen Mitarbeitern im Rettungsdienst zu schaffen / Spezielle Schulungen
Wenn Retter sich bedroht fühlen

Auto überschlägt sich auf A 66 - mehrere Insassen verletzt

Durch den schweren Verkehrsunfall kommt es aktuell zu Behinderungen auf der A 66 in Richtung Norden.
Auto überschlägt sich auf A 66 - mehrere Insassen verletzt

Kassenbon-Pflicht: Bürokratisches Monster

"Klartext"-Kommentar von Fulda aktuell-Redaktionsleiter Bertram Lenz zur Neuregelung ab 2020
Kassenbon-Pflicht: Bürokratisches Monster

Kassenbon-Irrsinn ab 2020: Das sagen IHK Fulda und osthessische Unternehmer

"Bürokratischer Schildbürgerstreich": Teilweise massives Unverständnis über Neuregelung ab Januar
Kassenbon-Irrsinn ab 2020: Das sagen IHK Fulda und osthessische Unternehmer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.