Während  der Prüfung: 26-Jähriger fährt auf Fahrschulauto auf

Zusammenstoß mit einem Fahrschulauto: 26-Jähriger beendet eine Führerscheinprüfung mit Auffahrunfall.

Fulda -  Am Freitagmittag, kam es gegen 12.30 Uhr in der Bardostraße zu einem Verkehrsunfall. Zwei aus der Bardostraße kommende Fahrzeugführer wollten hierbei nach rechts in die Frankfurter Straße einbiegen.

Dabei übersah der 26-jährige Fahrzeugführer aus Neuhof mit seinem BMW den vor ihm haltenden Fahrschulwagen und fuhr auf diesen auf. Bei dem Fahrschulwagen handelte es sich um eine Prüfungsfahrt einer 17-jährigen aus der Gemeinde Tann. Im Fahrzeug befanden sich noch der Fahrlehrer und der Prüfer des TÜV.

Durch den Zusammenstoß wurden alle vier Personen leicht verletzt, wobei drei kurzfristig in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert werden mussten. An den beiden BMW entstand ein Sachschaden von 11.500 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sperrungen aufgrund des Stadt- und Bürgerfestes

Seit dem heutigen Morgen ist die Pauluspromenade gesperrt. Weitere Sperrungen werden im Laufe der Woche folgen.
Sperrungen aufgrund des Stadt- und Bürgerfestes

Auf 224 Seiten ein Stück Fuldaer Wirtschaftsgeschichte

Exklusive Präsentation des Buches "Wertverleihend handeln" - Theo und Wolfgang Gutberlet und die Geschichte von "Tegut"  
Auf 224 Seiten ein Stück Fuldaer Wirtschaftsgeschichte

Fahrrad gegen Auto: Radler schwer verletzt

Bei einem Unfall in Harmerz wurde ein Radfahrer beim Zusammenstoß mit einem Auto schwer verletzt.
Fahrrad gegen Auto: Radler schwer verletzt

Streit in Dipperz: Fallen Straßenausbaubeiträge weg?

Seit dem 28. März kämpft die Bürgerinitiative Dipperz gegen Straßenausbaubeiträge in ihrer Gemeinde.
Streit in Dipperz: Fallen Straßenausbaubeiträge weg?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.