Waffen und NS-Devotionalien in Fuldaer Wohnung gefunden

Hausdurchsuchung
+
Hausdurchsuchung

Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung kam es am Samstag in der Schumannstraße und Michael-Henkel-Straße zu einem Polizeieinsatz.

Fulda. Dabei wurden in der ehemaligen Wohnung eines 37-Jährigen in einem Mehrfamilienhaus der Schumannstraße neben Waffen- und Munitionsgegenständen auch NS-Devotionalien aufgefunden und sichergestellt. Unter anderem waren zur Begutachtung der Gegenstände auch Entschärfer des Hessischen Landeskriminalamtes vor Ort. Eine Gefährdung für die Bevölkerung war jedoch zu keiner Zeit gegeben.

Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Fulda haben die entsprechenden Ermittlungen aufgenommen. Dabei wird geprüft, um welche Art von Waffen es sich handelt und ob strafrechtliche Verstöße vorliegen. Hierzu dauern die Ermittlungen aktuell noch an.

Meist Gelesen

"Stück fuldischer Kulturarbeit" ist bedroht
Fulda

"Stück fuldischer Kulturarbeit" ist bedroht

Gespräch mit Manfred Borg vom "Ulenspiegel": Buchhandlung und Antiquariat in prekärer Lage
"Stück fuldischer Kulturarbeit" ist bedroht
Kiste voll Leckereien: "FKG-Lilien" überraschen Kinderklinik
Fulda

Kiste voll Leckereien: "FKG-Lilien" überraschen Kinderklinik

Süßigkeiten waren nach ausgefallenem Rosenmontagszug übrig geblieben / Freude an Kinderklinik des Klinikums Fulda
Kiste voll Leckereien: "FKG-Lilien" überraschen Kinderklinik
Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen
Fulda

Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen

2018 hat es im Kreis Fulda bislang 82 Fälle von Krätze (Skabies) gegeben / Infos von Kreisgesundheitsamt und "Robert-Koch-Institut"
Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen
Das Parkett bebt: „Rhön Rabbits“ rocken beim Square Dance ab
Fulda

Das Parkett bebt: „Rhön Rabbits“ rocken beim Square Dance ab

Vereine der Region: Ein Tanzverein aus Künzell stellt sich vor.
Das Parkett bebt: „Rhön Rabbits“ rocken beim Square Dance ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.