Wahlkreisabgeordneter zu Gast im Seniorenheim

Fulda. Der Wahlkreisabgeordnete Michael Brand war Überraschungsgast bei den Senioren im Haus Emmaus.

Fulda. Freudig überrascht reagierten die Bewohner im Haus Emmaus, als der heimische Bundestagsabgeordnete Michael Brand zur Mittagszeit im Speisesaal erschien - und sich für ein ebenso ausführliches wie interessantes Gespräch zu den Seniorinnen und Senioren hinzu setzte.Sofort entstand eine gutgelaunte und zugeneigte Atmosphäre, zumal manche Bewohner gemeinsame Spuren in der Vergangenheit feststellten: Der eine war im gleichen Fuldaer Stadtviertel wie Brands Großvater geboren, der andere war ein Klassenkamerad von Vater Brand, wieder jemand kannte die Familie des Wahlkreisabgeordneten "von früher".

Nach dem gemeinsamen Mittagessen folgten eine kleine Besichtigung der Einrichtung und ein engagierter Meinungsaustausch über die möglichen Auswirkungen des Pflegestärkungsgesetzes, das der Bundestag vor kurzem beschlossen hat und das ab Januar 2015 in Kraft tritt. Michael Brand bekundete "großen Respekt für die Pflegerinnen und Pfleger, die eine große berufliche Leistung erbringen und mit viel Zuwendung für die Älteren da sind – das ist ein konkreter Beitrag zur Menschlichkeit in unserem Lande".Der heimische Abgeordnete bekräftigte, dass es ihm wichtig ist, die Umsetzung des neuen Gesetzes möglichst praxisnah zu begleiten. Dazu wurde ein Fachgespräch mit Pflegemitarbeiterinnen und dem Pflegefachreferenten der Evangelischen Altenhilfe Gesundbrunnen im Fuldaer Haus Emmaus vereinbart.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vier Verletzte: Schwerer Verkehrsunfall bei Hilders

Am Sonntagnachmittag, 16. Februar, kam ein 36-Jähriger mit seinem Audi auf die Gegenfahrbahn und prallte mit einem entgegenkommenden Hyundai zusammen.
Vier Verletzte: Schwerer Verkehrsunfall bei Hilders

Führungswechsel auf Hessens höchstem Berg

Florian Heitmann und Susanne Büttner übernehmen die Betriebsleitung der Ski- und Rodelarena Wasserkuppe.
Führungswechsel auf Hessens höchstem Berg

Betrunken und ohne Führerschein: 16-jähriger Fuldaer schrottet Audi

Sonntagmorgen, 16. Februar, überredete ein 16-Jähriger den 18-jährigen Fahrzeughalter zu einer nächtlichen Spritztour, die nach einem Überschlag vor einem Baum endete.
Betrunken und ohne Führerschein: 16-jähriger Fuldaer schrottet Audi

Bemerkenswerte Woche: Die Tage der Rückzüge

Zwischenruf von "Fulda aktuell"-Redaktionsleiter Bertram Lenz
Bemerkenswerte Woche: Die Tage der Rückzüge

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.